DSC_0618-02.jpg
V.l: Achim Bauer (Stellvertreter), Rainer König (Landesinnungsmeister der Stuckateure), Marcel Sauer (Stellvertreter), Hermann Blattner und Christina Besemer.
Delegiertenversammlung

Neuwahlen beim Fachverband der Stuckateure

Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) führte Mitte Juli im Freiburger Konzerthaus seine Delegiertenversammlung durch. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstandes wurde Landesinnungsmeister Rainer König aus Bad Herrenalb, der dieses Ehrenamt bereits seit 2008 ausübt, von allen Delegierten einstimmig wieder gewählt.

Damit beginnt für den Stuckateurmeister, der auch Bundesvorsitzender der Stuckateure und Vorstandsmitglied im Zentralverband Deutsches Baugewerbe ist, bereits seine vierte Amtsperiode an der Spitze des mit rund 1000 Mitgliedern größten deutschen Stuckateur-Landesinnungsverbandes.

Neuer Vorsitzender

Die stellvertretenden Vorsitzenden Achim Bauer (Ressort Technik), Hermann Blattner (Ressort Marketing) und Marcel Sauer (Betriebswirtschaft) wurden wiedergewählt. Neu ins Amt als Ressortleiterin Bildung wählten die Mitglieder Christina Besemer aus Kohlberg, sie folgt damit Klaus-Dieter Fromm nach. Fromm wird sich weiterhin in die Tarifkommission und den Bildungsausschuss beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes einbringen.

Hintergrund: Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) fördert als Interessenverband die fachliche, wirtschaftliche und berufliche Entwicklung seiner Mitglieder, stellt ihnen Informationen über Technik, Richtlinien, Recht, Betriebswirtschaft und Marketing zur Verfügung. Darüber hinaus ist der SAF Tarifpartner, bündelt die Branchenmeinung und engagiert sich in hohem Maße in den Bereichen Aus- und Weiterbildung.

www.stuck-verband.de