Veranstaltungsprogramm des fachübergreifenden Netzwerks

Zehn Jahre „Material-Archiv“

Das fachübergreifende Netzwerk „Material-Archiv“ wird aktuell von acht renommierten Schweizer Bildungs- und Kulturinstitutionen betrieben. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens präsentieren die Netzwerkpartner ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

Von der Beleuchtung historischer Aspekte über den entwurfsrelevanten Einsatz von Werkstoffen bis hin zu klingenden Materialien. Den Auftakt bildet die Ausstellung „Object Lessons. Material begreifen in 8 Lektionen“ im Gewerbemuseum Winterthur. Bei dieser Gelegenheit können gleichzeitig die Materialmuster- und Schausammlungen besucht werden: Zu den über 1100 in ihren Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten beschriebenen Materialien stehen sorgsam konfektionierte Materialmuster, historische und aktuelle Anwendungsbeispiele, künstlerisch-experimentelle Objekte und Halbfabrikate zum Erkunden mit allen Sinnen bereit.

Über das „Material-Archiv“

„Material-Archiv“ ist ein Bildungsnetzwerk für Lehre, Forschung und Praxis in den Bereichen Architektur, Kunst, Design, Restaurierung und Konservierung sowie Materialtechnologie. Es begreift Materialien als Grundelemente gestalterischen Arbeitens und führt historisches wie aktuelles Wissen über Werkstoffe zusammen mit dem Ziel, eine große Bandbreite an Werkstoffen unter transdisziplinären Gesichtspunkten sowohl für Fachleute als auch für Laien zu erschließen. Die Vermittlung erfolgt zum einen über physische Sammlungen, welche die Materialien in ihrer Objekthaftigkeit präsentieren, und zum anderen über die Online-Datenbank www.materialarchiv.ch, die Materialwissen allgemein und kostenlos zugänglich macht.

Die acht Netzwerkpartner

Die Netzwerkpartner beherbergen je eine Materialmustersammlung mit einem auf die eigene Institution zugeschnittenen Profil. So beherbergt beispielsweise das beteiligte Gewerbemuseum Winterthur eine inhaltlich sehr breite Sammlung, die mit vielen Anwendungsbeispielen didaktisch aufbereitet ist. Daneben zeigt das Sitterwerk in St. Gallen vor allem Materialmuster, die in der Kunstproduktion von Bedeutung sind.

  • Gewerbemuseum Winterthur
  • Hochschule Luzern – Technik & Architektur
  • Sitterwerk St. Gallen
  • Zürcher Hochschule der Künste
  • Hochschule Luzern Design & Kunst
  • Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
  • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • Hochschule der Künste Bern

 

Veranstaltungsreihe zehn Jahre „Material-Archiv“:
Das Programm finden Sie hier