Die vier Räder

Der dreifache Familienvater und Malermeister Walter Zaiss setzt in seinem Betrieb auf die Nähe zum Kunden und auf dessen Vertrauen.

Simone Heinz

In die Arbeit als Maler ist Walter Zaiss „eigentlich reingewachsen“, erklärt er auf die Frage nach seiner Berufswahl. Bereits Großvater und Vater hatten einen Malerbetrieb in Stuttgart-Untertürkheim, den allerdings seine Oma nach dem Tod ihres Mannes führte.
Sie war es auch, die dem Enkel, als er ins arbeitsfähige Alter kam, riet, lieber „zum Daimler zu gehen“, kannte sie doch das Leben eines Malers und die daraus oftmals resultierenden Folgen, beispielsweise kaum Zeit für die Familie und die stets geforderten flexiblen Arbeitszeiten. Doch der Enkel blieb der Familientradition trotzdem treu, auch wenn dem naturverbundenen jungen Mann der Beruf des Försters ebenfalls sympathisch gewesen wäre. Er machte seine Malerausbildung und besuchte im Anschluss die Stuttgarter Akademie für Betriebsmanagement und Meisterschule, um dort den Meistertitel zu erwerben.
Voller Tatendrang und Ideen beschloss er, nach dem Abschluss eigene Wege zu gehen und unabhängig vom elterlichen Haus das an der Meisterschule erlernte Wissen umzusetzen. „Ich wagte den Sprung ins kalte Wasser und stieg 1995 als Geschäftsführer in den Betrieb eines alten Schulkameraden ein, der einen anderen Tätigkeitsbereich gewählt hatte“, erklärt Walter Zaiss den Fortgang seiner beruflichen Laufbahn. Der Sprung glückte. Schon zwei Jahre später übernahm der damals erst achtundzwanzig Jahre alte Mann den Betrieb.
Das alles ist nun bereits über zehn Jahre her und er hat sich in der Gegend um Leinfelden-Echterdingen-Musberg mittlerweile fest integriert. Ein Umstand, den der Malermeister sicherlich seiner Unternehmensphilosophie zu verdanken hat. Denn in seinem Betrieb „gehören die Kunden fast mit zur Familie.“ Walter Zaiss legt sehr großen Wert auf einen freundschaftlichen Umgang untereinander, der über seine drei Mitarbeiter hinaus geht.
„Man muss die Kunden an sich ran lassen“, beschreibt er sein Handeln auf die Frage hin, wie diese Art Umgang funktioniere. „Es ist doch so, dass das Vertrauen eben jener Kunden für uns unerlässlich ist. Wir bewegen uns, oft in Abwesenheit unserer Auftraggeber, in privaten Räumen. Darunter fällt sogar das Schlafzimmer, also der intimste Bereich des Hauses, in den zumeist nicht einmal gute Freunde vordringen. Ohne Vertrauen in unsere Diskretion und unsere Arbeit kann kein gutes Verhältnis zustande kommen.“
Also ein Geben und Nehmen zwischen den Parteien. Der Kunde gibt seinem Maler den Haustürschlüssel und erhält dafür von Walter Zaiss die Garantie auf „Service, Sauberkeit, Qualität und Termintreue.“ Worte, die er mit den vier Autoreifen eines Fahrzeuges vergleicht – sobald einer fehlt oder nicht funktioniert, fährt der komplette Wagen nicht. Diese Sicht auf die Dinge lebt der gesamte Betrieb. „Als ich diesen Malerbetrieb übernommen habe, war meine erste Tat, einen Satz Staubsauger zu kaufen und zu demonstrieren, wie man saugt“, berichtet Walter Zaiss lächelnd.
„Ich habe von Anfang an sehr großen Wert darauf gelegt, dass wir alle unseren Arbeitsplatz, der ja das Zuhause anderer Menschen ist, so ordentlich wie nur möglich wieder verlassen. Im eigenen Haus möchte man ja auch kein Chaos hinterlassen bekommen. Diese Einstellung und unsere Sauberkeit sind die Aushängeschilder meines Betriebes.“ Der wiederum deckt sämtliche klassischen Malerarbeiten wie Tapezieren, Streichen, Lackieren, kleinere Gerüste bauen, aber auch das Anbringen von WDVS und das Bearbeiten von Fassaden ab. Darüber hinaus führt das Team des Malerbetriebes Zaiss aber auch alle Arten von dekorativen Oberflächentechniken aus.
Ein weiteres spezielles Angebot an seine Kunden ist der von Walter Zaiss so genannte „Hand-in-Hand-Service“. Dieser beinhaltet eine Gewerke übergreifende Kollegialität zugunsten der Auftraggeber. Engagiert man also den Maler und braucht aber gleichzeitig Flaschner, Schreiner oder Elektriker, kann der auf Wunsch empfohlen oder direkt mitkontaktiert werden. Ein Service, der sich herumspricht. Daher kommen auch etwa neunzig Prozent der Kunden seines Betriebes aus dem Raum Leinfelden-Echterdingen. Ist dies gewünscht, werden aber, als weiterer Service für gute Kunden, auch Aufträge in anderen Städten angenommen und ausgeführt.
So verschlug es die Mitarbeiter von Walter Zaiss sogar schon einmal bis an den Comer See in Oberitalien. „Ein Kunde, der sich sein Haus im Stuttgarter Raum hatte renovieren lassen, wollte unbedingt, dass wir auch dort das Feriendomizil runderneuern“, erzählt der Maler. Ein kleines Abenteuer, das ja schließlich in dieser Form nicht jede Woche vorkommt. Neben all diesen Service-Angeboten hält sich Walter Zaiss jedoch auch durch gezielt eingesetztes Marketing in aller Munde. Gemeinsam mit einem Grafiker hat er ein leicht zu erinnerndes Logo entwickelt. So ziert nun seit 1995 ein dynamisch aussehender Pinsel mit freundlichem Gesicht seinen Fuhrpark, die Kleidung aller Mitarbeiter, die Visitenkarten, kleine Werbegeschenke – einfach alles, was für den Bereich Corporate Identity heutzutage wichtig ist. Mit Erfolg. „Meiner Frau hat sich ihr lachender Pinsel auf die Netzhaut gebrannt“, berichtete ihm ein Kunde einst, nachdem er ihn gefragt hatte, wie der Kontakt zustande gekommen war.
Trotz all dieser Angebote an seine Kunden hat sich Walter Zaiss schon als junger Mann eine Sache selbst versprochen und geschworen. Er wollte unbedingt nicht nur Maler, sondern auch Familienvater sein. Auch das ist ihm gelungen. Zwischen all den Aufträgen nimmt er sich immer wieder Zeit für seine Frau und die drei kleinen Kinder. Vielleicht kann er ja sogar eines von ihnen später für Papas Beruf begeistern…
Und wenn ihm doch mal alles zu viel wird, dann hat er Strategien entwickelt, dem Stress entgegenzuwirken. Treffen Sie Walter Zaiss also einmal nicht in seinem Betrieb oder bei der Familie an, dann wird er mit dem Mountainbike im Wald oder beim Fliegenfischen sein.

Kompakt
Der Musberger Malermeister Walter Zaiss hat eine ganz eigene Strategie für den Umgang mit seinen Kunden entwickelt. Diese gehören für ihn fast zur Familie. Absolute Sauberkeit, Qualität, Ordnung und Termintreue sind daher für ihn und sein Team oberstes Gebot.
Walter Zaiss
Böblinger Straße 47
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: (0711) 754-6047/Fax:-2243