Kalkputz-Muster_Graefix.jpg
Mit Luftkalkputzen lassen sich vielseitige Oberflächen gestalten.
Foto: Gräfix
Ein zweitätiges Seminar informiert über die Eigenschaften und die Verarbeitung von Luftkalkputzen.

Luftkalke verarbeiten

Luftkalk gewinnt nicht nur bei der Sanierung von Altbauten, sondern auch im Bereich des Neubaus immer mehr an Bedeutung. Er ist international bekannt und wegen der hohen Qualität bei Bauträgern und Architekten, aber auch bei privaten Bauherren immer mehr gefragt. Die Oberflächen können individuell und unterschiedlich gestaltet (glatt, strukturiert, gefilzt oder gebürstet) und durch eine entsprechende Farbe farblich gestaltet werden.

Die Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa) bietet in Zusammenarbeit mit der Firma Wolfgang Endress vom 16. bis 17. Oktober einen zweitägigen Workshop über Luftkalkputze (Gräfix) für HandwerkerInnen und alle am Bau Interessierten an.

In dem Seminar werden alle wichtigen Themen zu Kalkputzen, insbesondere Luftkalkputzen, inklusive Kalkfarben theoretisch angesprochen und im Praxisteil direkt angewendet. Es findet in der Seminar- und Praxis-Halle 57 des Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) in Verden statt.

Termin:  16. – 17.10.2017
Seminarbeginn am 16.10.2017: 10:00 Uhr
Seminarende am 17.10.2017: ca.16:00 Uhr

Ort:  Seminar- und Praxis-Halle 57 des
Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB)
Artilleriestr. 14
27283 Verden

Dozenten:  M. Kuhnhäuser (Gräfix) und P. Neumann (Gräfix)

Teilnehmerzahl  Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf maximal 12 beschränkt.

Anmeldung: Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V: www.biwena.de

Informationen zum Seminar: martin.kuhnhaeuser@graefix.de