Praxisgestaltung: Steriler Atmosphäre den Zahn gezogen

Für ein farbenfrohes und erfrischendes Erscheinungsbild in einer Essener Zahnarztpraxis sorgt die neue Praxisgestaltung, die von Malermeister Mike Netterdon in einer speziellen Putztechnik mit unterschiedlichen Farben gestaltet wurden.Patienten sollen hier so wenig wie möglich an eine klassische Zahnarztpraxis erinnert werden.

Um die Behandlungsräume etwas weniger steril, dafür frischer und einladender wirken zu lassen, wurden die insgesamt acht Behandlungsräume an einer Wand durch eine Spachtelung mit „Sigmulto Stucco Matt“ von Sigma Coatings farbig gestaltet. Dafür brachten Mike Netterdon und seine Mitarbeiter zunächst zwei Schichten des Spritzspachtel auf die vorhandene Glasfasertapete auf, um eine glatte Oberfläche für die spätere Spachtelung zu schaffen. Die Spachtelung ist bei Netterdon Chefsache. „Die Spachtelung erzeugt einen ganz eigenen Charakter der Wände. Wenn diese Arbeiten von verschiedenen Personen im gleichen Objekt ausgeführt werden, sieht man nachher unterschiedliche Ergebnisse. Ich habe mir im Laufe meiner 13 Jahre Berufserfahrung eine eigene Technik angeeignet, mit der ich die Spachtelung verarbeite. Und wie meine Kunden bestätigen, erreiche ich damit ein einzigartiges Gestaltungsergebnis“, erzählt Malermeister Netterdon.

Individuelles Farbkonzept
Mit unterschiedlich farbigen Behandlungsstühlen wurde schon bei dem Einzug damit begonnen, die Praxis etwas lebendiger zu gestalten als häufig üblich. Ziel der Wandgestaltung war es nun, dass diese farblich genau an den jeweiligen Behandlungsstuhl angepasst wird. Es galt, für acht Wände acht Farbtöne zu mischen, die nicht aus dem Standardsortiment stammen. In Zusammenarbeit mit Sigma Coatings Fachberater Ingo Schmitz und mit Unterstützung der Anwendungstechnik fand man das optimale Mischungsverhältnis für die gewünschten Farbtöne. Aufgrund der sehr kräftigen Farben waren je nach gewünschter Farbintensität drei bis vier Spachtelgänge pro Wand erforderlich.
Hochwertige Gestaltungen
Das Produkt ist eine dekorative Spachtelmasse mit mattem Stucco-Effekt für Innenräume. Ausgewählte Rohstoffe verleihen dem Spachtel seine besonderen Verarbeitungs- und Produkteigenschaften und sorgen dafür, dass durch den Einsatz einer einzigen Spachtelmasse schnell matte, lebendige Wandgestaltungen entstehen. Das Produkt kann in Innenräumen auf jeden mineralischen, ebenen und glatten Untergrund (Qualitätsstufe Q4) aufgebracht werden, sofern dieser trocken, fest, sauber und tragfähig ist. Nach vorhergehender Grundierung der Beschichtungsfläche wird die Spachtelmasse mit einer venezianischen Glättkelle in Fleckspachtelung aufgetragen. Durch die so provozierten Überlappungen entsteht ein feiner Schatteneffekt. Endgültiger Farbton, Helligkeit und Struktureffekt hängen ab von der Art der individuellen Verarbeitung durch den Maler.
Neben seiner Ästhetik bietet die Spachtelmasse einen Zusatznutzen für das Raumklima: Die Oberflächen haben die Fähigkeit zur Regulation von Luftfeuchtigkeit im Raum. Möglich ist der Einsatz der Spacchtelmasse auch in Bädern und Küchen, weil die getrockneten Oberflächen scheuerbeständig sind und so von Spritzern gereinigt werden können. Das Werkzeug ist leicht unter fließendem Wasser zu reinigen.