Internationale Plattform für Kulturerbe und Denkmalpflege findet vom 11. bis zum 13.01.2018 statt

Monumento in Salzburg

Am 11. Januar 2018 öffnet um 11 Uhr die vierte Auflage der Messe Monumento in Salzburg. Die Messe verspricht den Besuchern spannende Einblicke hinter die Kulissen der Denkmalpflege, des traditionellen Handwerks und der Restaurierung.

Rund 150 Aussteller, ein umfangreiches Vortrags- und Rahmenprogramm sowie spannende Diskussionen erwarten die Fachbesucher und das brancheninteressierte Publikum an drei Tagen bei der Monumento. Die Messe wird eröffnet durch den Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und bildet den Auftakt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 unter dem Motto „Sharing Heritage“. Ziel des Europäischen Kulturerbejahres ist es, auch die vielen Verknüpfungen von Kulturerbe zu weiteren Feldern wie etwa Forschung, Bildung, Kultur- und Kreativwirtschaft, Tourismus, Naturschutz oder regionaler und ländlicher Entwicklung aufzuzeigen und zu vermitteln. Drei Leitthemen bilden die inhaltlichen Säulen der Messe – jedem Tag wird ein anderer Schwerpunkt zu Grunde gelegt. Hinzu kommen passende Vorträge und Workshops zu dem jeweiligen Themenschwerpunkt.

Student´s Day

Viele alte Berufe sind selten geworden, im Alltag begegnet man ihnen kaum noch. Leider fehlen diesen Berufszweigen oftmals die Nachwuchskräfte. Auch den angehenden Auszubildenden fehlt manchmal der konkrete Einblick, was sie während ihrer Ausbildung oder dem Studium erwartet. Am Freitag dem 12. Januar, haben Schüler und Studenten die Möglichkeit sich diese „alten Berufe“ genauer anzusehen, sich mit Branchenexperten und potentiellen Arbeitgebern auszutauschen und in spannenden Workshops auf der „Baustelle live“ selbst Hand anzulegen und erste Erfahrungen in diesem Gebiet zu sammeln. Angeboten wird u.a. Lehmziegelbrennen, Ölfarben nach alten Rezepten anmischen und Steine schleifen.

Workshops, Vorträge und Diskussionen

Salzburgs Fassaden im Fokus: „Fassadenkataster“, ein Fassadenkataster ist die Grundlage einer Sanierung bei denkmalgeschützten Fassaden. Hierbei müssen Schäden an Schiefer, Naturstein oder Putz direkt begutachtet und dokumentiert werden. Was dies für die Salzburger Fassaden heißt, erläutert Mag. Ebner in seinem Vortrag. Denkmalschutz im Wandel der Zeit polarisiert am Samstag beim Vortrag: „Salzburg KONTROVERS: Weiterbauen in der Salzburger Altstadt“. Zu diesem Thema diskutieren u.a. Christian Andexer (SVK), Friedrich Idam (ICOMOS) und der Architekt Michelangelo Zaffignani mit dem Besucherpublikum zur derzeitigen Bausituation, Visionen und zukünftigen Bauvorhaben in der Salzburger Altstadt.

In Rahmen der Monumento Salzburg finden am 12.01. und 13.01.2018 die Europäischen Bauforschertage statt. Das Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte der Universität Innsbruck – unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Tragbar in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Landeskonservator von Salzburg HR Dr. Ronald Gobiet, konzentriert sich an beiden Tagen auf zwei der fünf Themenschwerpunkte des Europäischen Kulturerbejahres. Am Freitag lautet der Fokus „Europa: Grenz- und Begegnungsräume“; der Samstag widmet sich der Thematik „Die Europäische Stadt“.

Keimfarben auf der Monumento

Auch 2018 ist Farbhersteller Keimfarben auf der Messe „Monumento“ in Salzburg vertreten. Auf der Messe präsentiert das Unternehmen zwei Neuprodukte für die Denkmalpflege: Keim Kristall-Felsit-Fein und Keim Unikristalat-arte.

Keim Kristall-Felsit-Fein ist ein silikatischer Schlämmzusatz für Grund- und Zwischenanstriche im Purkristalat und im Unikristalat-System. Silikate verschiedener feiner Kornformen in ausgewogener Abstimmung erzielen eine feine, homogene Oberfläche. Kristall-Felsit-Fein wird als Schlämmzusatz in die eingesumpfte Purkristalatfarbe oder in Unikristalat/Unikristalat-arte gegeben und kann nach kurzem gründlichen Durchmischen direkt verarbeitet werden. So können Anstriche je nach Anforderung rissverschlämmend und strukturangleichend eingestellt werden.

Keim Unikristalat-arte ist eine einkomponentige, titandioxid- und dispersionsfreie Silikatfarbe nach DIN EN 1062 für Fassadenanstriche. Die Formulierung ohne Titandioxid und mit lichtbeständigen, anorganischen Pigmenten und mineralischen Füllstoffen auf allen mineralischen Untergründen sowie Altanstrichen (z.B. Silikat- bzw. Dispersionssilikatfarbe) gestrichen werden.

Mehr unter: http://www.monumento-salzburg.at