Sto-Stiftung;_Azubiaustausch_A+D_2018
Anna Reiner nahm am ersten deutsch-österreichischen Malerazubi-Austausch der Sto-Stiftung teil.
Foto: Sto-Stiftung/Christoph Kube
Sto-Stiftung

Azubi-Austauschprojekt

Zu Gast in Deutschland waren Anna Reiner, Daniela Buchegger, Julia Mayr und Justine Pflügl. Vom 9. bis 22. April nahmen die Niederösterreicherinnen, alle Auszubildende des Maler- und Lackiererhandwerks, am neuen Förderprojekt der Sto-Stiftung teil. Den ersten deutsch-österreichischen Azubi-Austausch gestalteten die Ferdinand-Braun-Schule aus Fulda und die berufliche Schule Holz.Farbe.Textil Gsechs in Hamburg mit einem abwechslungsreichen Programm.

Neue Kompetenzen gewannen die Dekormalerinnen Anna Reiner und Justine Pflügl, die in ihrem Heimatbetrieb, den MeisterMalern in Gresten, Gasthäuser und Bauernhöfe gestalten. Ganz anders in Hamburg: In den Praktikumsbetrieben Thielvoldt sowie Rieß & Lauenstein wurde eine Woche lang auf Baustellen in Industriebetrieben, Altbauwohnungen und Villen angepackt.

Beim Praxiseinsatz von Daniela Buchegger und Julia Mayr an der Ferdinand-Braun-Schule standen Putzarbeiten sowie Glattvlieswandbekleidungen an. Zudem ging es zusammen mit acht Auszubildenden aus Fulda nach Hamburg, um dort das Traditionsschiff „Nordstjernen“ zu renovieren.

Thomas Mönkemeyer, Studiendirektor und Projektkoordinator der beruflichen Schule Holz.Farbe.Textil Gsechs in Hamburg ist überzeugt: „Internationaler Austausch stärkt die berufliche Handlungskompetenz.“

www.sto-stiftung.de