or_objects._Messe_Essen_will_not_grant_any_personality,_ownership,_artistic,_trademark_or_similar_rights._The_user_alone_will_be_responsible_for_obtaining_the_above_rights._It_will_not_be_allowed_to_sell_or_pass_on_the_picture_file_to_third_parties_or_to_
Foto: Messe Essen

Hotspot der Baubranche

Die Messe Essen zieht ein positives Fazit anlässlich der Baufachtage West 2018.

Vom 10. bis 12. Januar 2018 nutzten 330 Aussteller die Zusammenstellung von High-Potential-Themen, um Experten der Baubranche Innovationen und Produktneuheiten zu präsentieren. Es kamen rund 3.000 Besucher zu den drei Spezialbaufachmessen Industrial Building, Construct IT, acqua alta sowie 7.000 Besucher zu der parallel stattfindenden InfraTech des Veranstalters Rotterdam Ahoy in der Messe Essen zusammen. Bereits jetzt planen 87 Prozent einen erneuten Besuch für 2020. Mit seiner Themenkombination gelang der Industrial Building erstmals die Besetzung einer „bautechnischen Lücke“ in Messedeutschland. Das neue Messeformat vereint Informationen für all die Baufachleute, die sich mit der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Gewerbeimmobilien beschäftigen. In direkter Nachbarschaft zu den verwandten Parallelmessen bündelte die Industrial Building industriebaurelevante Produkte und Lösungen. Einen stark nachgefragten Schwerpunkt bildeten hier unter anderem innovative Lösungen der energieeffizienten Gebäudehülle von Nichtwohngebäuden sowie ganzheitliche Systemlösungen zur Wärme- und Energieversorgung.

Weitere Informationen
www.messe-essen.de