KAW-Kongress-2018-02.jpg
Foto:Knauf
Außenwandkongress

Leichtbauweise für außen

Knapp 150 Architekten, Planer und Trockenbauer informierten sich beim Knauf Außenwandkongress über Systemlösungen für Außenwände in Leichtbauweise.Fassaden und Außenwände müssen immer leistungsfähiger werden, sowohl aus konstruktiver wie auch aus gestalterischer Sicht, berichtete Kathrin Sräga, Architektenberaterin für Außenwandlösungen bei Knauf. Sie beschrieb die vielfältigen Anforderungen etwa in Bezug auf Design, Energieeffizienz, Nutzerkomfort, Wirtschaftlichkeit und Stabilität, denen moderne Fassaden gerecht werden müssen. Michael Weyers, Leiter Anwendungstechnik Knauf Aquapanel, stellte den Fachbesuchern die technischen Spezifikationen und das breite Lösungsspektrum der Knauf Außenwand vor, das auf drei wesentlichen Konstruktionsarten beruht: als eingestellte Konstruktion zwischen den Geschossen, als vorgestellte oder
als vorgehängte, hinterlüftete Konstruktion. Begeistert folgten die Kongressteilnehmer den Ausführungen von Richard Fuchs, Geschäftsführer R+R Fuchs PartGmbB Ingenieurbüro für Fassadentechnik aus München, zum Thema Fassadenplanung.

www.knauf.de