Startseite » Allgemein »

Aller Anfang ist lila und weiß

Allgemein
Aller Anfang ist lila und weiß

Im Osnabrücker Klinikum erblickt der Nachwuchs zwischen den Vereinsfarben des VFL Osnabrück das Licht der Welt.

Martin Woermann, Brillux

Seit April 2004 hat der VFL Osnabrück guten Grund, sich auf mehr geborene Fans zu freuen: Denn für einen der insgesamt vier renovierten Kreißsäle standen die Fußballer mit ihren Vereinsfarben Lila und Weiß Pate. Doch nicht nur in den VFL-Kreißsaal, auch die anderen Kreißsäle und Räume der Entbindungsstation erhielten im Zuge der Renovierung eine einladende Atmosphäre.
Farbe im Kreißsaal? Die Idee ist nicht neu. Immer mehr Krankenhäuser erkennen, dass neben der medizinischen Versorgung ein ansprechendes Ambiente für die Klinikwahl werdender Eltern eine wichtige Rolle spielt. Das Klinikum Osnabrück schlug mit seinem VFL-Kreißsaal nach Angaben des Deutschen Fußballbundes jedoch einen bislang einzigartigen Weg ein. Inspiriert von den dort vorhandenen fliederfarbenen Fliesen kam Klinikum-Geschäftsführer Hansjörg Hermes, selbst VFL-Anhänger, der Gedanke, einen der Kreißsäle zum VFL-Kreißsaal zu machen. Aus den ersten Ideen wurde schnell eine viel beachtete PR-Aktion: Zur Farbgebung in Lila-Weiß, Fußbällen auf den Fliesen und dem VFL-Emblem an der Wand gibt es für die hier geborenen Kinder lila-weiße Strampler und Lätzchen mit VFL-Logo. Außerdem spendiert der Club jedem VFL-Baby eine zehnjährige Mitgliedschaft und den Eltern die Eintrittskarte für ein Heimspiel.
Nahezu jeder Raum der Entbindungsstation erhielt im Zuge der Renovierung mit einer Akzentwand seine individuelle Farbigkeit. Trotz der eindeutigen Farbaussagen gibt es kein Zuviel an Farbe, denn die Farbigkeit der anderen Wände wurde so gewählt, dass sie die Akzentfarbe einerseits betont und andererseits zu einer Helligkeits- und Farbharmonie führt. In Saal 3 und 4, der eine mit Akzentfarbe Gelb, der andere mit Akzentfarbe Grün, sorgen entsprechend hellere Farbnuancen des gleichen Farbtons für eine angenehm frische, leichte Atmosphäre. Ein warmer, kräftiger Terrakotta-Rotton gibt in Saal 1 den Ton an. Da ein Aufhellen dieses Farbtons zu einem kitschig wirkenden Rosa geführt hätte, griff die Farbgestalterin in ihrem Entwurf zur Komplementärfarbe: Vergrautes Gelbgrün unterstützt die edle und statische Wirkung des Akzenttons.
Nach diesem Prinzip wurde auch der VFL-Kreißsaal gestaltet. Um einen kühlen, eher abweisenden Gesamteindruck zu vermeiden, gesellt sich zu dem rotstichigen Akzentblau ein heller Apricot-Ton. Genau dieser Orangeanteil ist es, der die beruhigende Wirkung des Blau-Lila-Tons unterstreicht.
Neben den Kreißsälen wurden auch die zwei Wartezimmer, Küche, Salon und die Aufnahme in das farbliche Gestaltungskonzept einbezogen.
Bei der Farbkonzeption für die Entbindungsstation wurden farbpsychologische Aspekte genauso berücksichtigt, wie Lichtverhältnisse und die Idee des VFL-Kreißsaals. Nach kurzer Abstimmung präsentierte die Farbgestalterin die Farbentwürfe anhand verschiedener Ansichtsperspektiven. Muster im Originalfarbton erleichterten die Vorstellung und Abstimmung unter den örtlichen Beleuchtungsverhältnissen, so konnte zügig grünes Licht für die Umsetzung gegeben werden. Die kompletten Renovierungsarbeiten erfolgten innerhalb des knappen Zeitfensters von zwei Monaten.
Bauherr und Planer: Klinikum Osnabrück GmbH, Finkenhügel
Farbplanung: Brillux Farbstudio
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de