Startseite » Allgemein »

Das Beste aus zwei Welten Trockenbau für Feuchträume

Allgemein
Das Beste aus zwei Welten Trockenbau für Feuchträume

Der trockene Innenausbau in Feucht- und Nassräumen benötigt besondere Produkte, die der dort gegebenen Feuchtigkeitsbeanspruchung sicher standhalten. Die neue „Glasroc H“-Feuchtraumplatte von Rigips ist eine sichere Alternative. Die vliesarmierte, stark hydrophobierte Spezialgipsplatte nach EN 15283–1, entspricht dem Typ GM-FH1 mit stark reduzierter Wasseraufnahme. Die 12,5 Millimeter dicke Platte verfügt über eine abgeflachte Längs- und eine angefaste Querkante und ist als nicht brennbar (Baustoffklasse A1 nach DIN EN 13501–1) klassifiziert. Mit ihrer grundierten Oberfläche und ihrer außergewöhnlichen Schimmelresistenz ist die neue „Glasroc H“ ideal zur Herstellung von hochwertigen und langlebigen Trockenbaukonstruktionen im Wand- und Deckenbereich von Feucht- und Nassräumen geeignet. Verarbeitet werden kann die neue „Glasroc H“ wie eine gewöhnliche Gipsplatte. Problemlos gestaltet sich dadurch auch der Einsatz in Hybrid- und anderen Mischkonstruktionen mit anderen Rigips- und Rigidur-Gipsfaser-Platten.

Eine Broschüre steht kostenfrei bereit und kann angefordert werden.
Rigips Kundenservicecenter
Tel.: (01805) 3345670
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de