Startseite » Allgemein »

Der richtige Rahmen

Allgemein
Der richtige Rahmen

Mit Tür- und Fensterprofilen lassen sich die Öffnungen in einer Fassade betonen. Dank verschiedener Ausführungsvarianten lassen sich damit nicht nur klassische, sondern auch moderne Fassaden auf einfache Weise aufwerten.

Susanne Sachsenmaier-Wahl

Die Fenster- und Türöffnungen einer Fassade sind mit den Augen eines Gesichts vergleichbar. Sie ziehen die Blicke des Betrachters auf sich und verleihen dem Gebäude bzw. der Person Ausstrahlung. Nicht nur Frauen wissen seit Langem, dass es sich deshalb lohnt, die Augen entsprechend hervorzuheben. An der Fassade werden die Öffnungen dagegen heutzutage viel zu selten betont. Dabei könnten zahlreiche Gebäude dadurch eine deutliche optische Aufwertung erfahren und an Ästhetik gewinnen. Mithilfe vorgefertigter Rahmenprofile lassen sich Fenster und Türen schnell akzentuieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Architekturstil des Gebäudes klassisch oder modern ist, es sich um einen Neubau oder eine Fassadensanierung handelt oder ob die Fassade gedämmt oder lediglich verputzt werden soll. Ein bisschen architektonisches Gespür und handwerkliches Geschick genügen, um fast jedem Gebäude den richtigen Rahmen zu verleihen.
Fünf Formen, zwei Varianten
Genauso, wie jedes Gesicht ein anderes Augen-Make-up verlangt, um seine volle Schönheit zu entfalten, so passt auch nicht jedes Rahmenprofil zu jeder Fassade. Der Bauherr hat deshalb die Möglichkeit, zwischen fünf Profiltypen zu wählen. Das Angebotsspektrum reicht von ganz schlichten, schnörkellosen Profilen über solche mit Kehle oder Wulst bis hin zu getreppten oder dorisch anmutenden Rahmen mit Kannelüren. Jede dieser Profilformen erzeugt ein ganz eigenes Licht- und Schattenspiel und wirkt dadurch mehr oder weniger markant. Dazu kommen zwei Ausführungsvarianten: während bei der klassischen Variante ein separates Fensterbankelement zum Einsatz kommt, das den Rahmen optisch stark prägt, wird bei der modernen Ausführungsvariante die Öffnung rundum mit ein und demselben Profil eingefasst.
Problemlose Anwendung
Die Profile bestehen aus einem mineralischen Leichtwerkstoff. Dieser gibt ihnen einerseits ihr an Stein erinnerndes kompaktes und massives Aussehen, zum anderen lassen sich die Profile durch ihr geringes Gewicht leicht verarbeiten. Sie werden auf der Baustelle auf ihr genaues Maß zugeschnitten und verklebt. Das Fensterbankelement, das bei der klassischen Ausführungsvariante zum Einsatz kommt, dient als Fensterbankprofilierung und -abdeckung in einem, wodurch eine Fensterbank aus Aluminium überflüssig wird. Doch auch bei der modernen Variante, bei der dasselbe Profil um das gesamte Fenster geführt wird, ist eine Fensterbank nicht mehr zwingend notwendig. Nach einer dreifachen Beschichtung mit hochwertigen Fassadenfarben sind die Profile langfristig witterungsbeständig. Die Dichtigkeit der Anschlüsse wurde zur Sicherheit des Verarbeiters vom Institut für Fenstertechnik (IFT) in Rosenheim geprüft.
Form plus Farbe
Die endgültige Wirkung der Profile ergibt sich aus der abschließenden Beschichtung. Wird die Farbigkeit der Profile Ton in Ton mit der umgebenden Putzfläche gewählt, entsteht eine sehr harmonische, eher zurückhaltende Gestaltung. Wenn der Eindruck sehr markant sein soll, kann mit starken Farbkontrasten gearbeitet werden und wo ausschließlich Licht und Schatten die Fassade gestalten sollen, können die Profile auch in demselben Ton wie die Putzflächen gestrichen werden. Egal für welchen Effekt man sich entscheidet: einen hochwertigen Gesamteindruck, der sich gestalterisch vom Durchschnitt abhebt und die Monotonie, die in mancher Neubausiedlung herrscht, durchbricht, wird man dank der Profile allemal erzielen.
Mithilfe vorgefertigter Rahmenprofile lassen sich Fenster und Türen schnell akzentuieren.

praxisplus

Die Fenster- und Türprofile werden von Sto unter der Bezeichung „StoDeco Frame“ in den Varianten „L-Frame“ (mit speziellem Fensterbankelement) und „O-Frame“ (der gesamte Rahmen aus einem Profil) angeboten. Für die Kundenberatung bietet Sto eine Musterbox an, die alle fünf Profilformen enthält. Weitere Informationen zu den Profilen erhalten Sie unter
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de