Startseite » Allgemein »

Graffiti-Schutzlack

Guard vertreibt in Europa
Graffiti-Schutzlack

Die Wiesbadener Guard KG hat den Vertrieb von Graffiti-Schutzsystemen des niederländischen Herstellers Anker Stuy in Europa übernommen. Damit übernimmt die Guard KG nach zwei Jahren erfolgreichen Vertriebs in Deutschland den Vertrieb von EuroGuardian, die ihre Geschäftstätigkeit einstellt. Ab sofort beliefert das Unternehmen nun auch Abnehmer der Graffiti-Schutzlacke im Ausland. Die Vermarktung der Produkte wird von Handelsunternehmen in den jeweiligen Ländern vorgenommen, Schulungen und technischer Support für Verarbeiter und Anwender werden durch die Guard KG realisiert. Unternehmen aus Madrid, Athen und Moskau haben bereits Objekte zur Bearbeitung beziehungsweise Beratung angemeldet. Graffiti-Entfernung und Graffiti-Schutz auf Basis des Graffiti-Guard-Systems wurden bereits bei mehr als 4.500 Objekten eingesetzt. Die Graffiti-Schutz-Produkte sind getestet und bei der Gütegemeinschaft Antigraffiti e.V. sowie bei der BAST gelistet. Ein Zulassungsverfahren für den Einsatz bei einem großen Mobilitätsdienstleister läuft derzeit.

Guard
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de