Startseite » Allgemein »

Hightech-Messeauftritt

Allgemein
Hightech-Messeauftritt

Einen Messestand der Superlative zauberte der Frankfurter Malerbetrieb Kerger für Mercedes-Benz termingenau zur Internationalen Automobilausstellung.

Die Augen der Automobilwelt richten sich alle zwei Jahre im September auf Frankfurt und die Internationale Automobilausstellung (IAA). Mercedes-Benz zeigte auf der IAA 2007 eine spektakuläre Inszenierung seiner Innovationen und Markenwelt. Bei der Standgestaltung war im Vorfeld ebenfalls eine PS-starke Leistung gefordert. Der Malerbetrieb Kerger aus Frankfurt nahm die Herausforderung an – und landete zusammen mit dem Produkt- und Logistikpartner Brillux einen echten Teamerfolg.

Jedes Bauprojekt hat seine Besonderheiten. Die härteste Nuss bei Handwerksarbeiten im Messebau jedoch ist die enge und definitive Zeitvorgabe. Bauschlusstermin verschieben? Ein Fremdwort, das Datum des ersten Messetags steht. Arbeiten unter hohem Adrenalinspiegel? Messe-Arbeitsalltag, der gute Planung und starke Nerven benötigt. Das mag manchen Handwerksbetrieb abschrecken. Die Frankfurter Kerger GmbH reizte die Aufgabe jedoch, für das Flaggschiff der deutschen Automobilindustrie, die Marke mit dem Stern, einem bemerkenswerten IAA-Standentwurf die farbige Note zu geben. Nur fünf Wochen waren für den Trockenbau vorgesehen; nur drei Wochen Zeit hatten die Maler, rund 8.800 Quadratmeter Wand- und Deckenfläche aufwändig zu beschichten. Mit 48 Mitarbeitern im Dauereinsatz, über sieben Wochen täglich und teilweise mit Nachtschichten bekamen die Frankfurter die Baustelle in den Griff. Auf den Münsteraner Lack- und Farbenvollsortimenter Brillux fiel die Wahl nicht nur, weil es sehr gute Erfahrungen mit dem Material und der verfügbaren großen Farbtonvielfalt gab: die optimale Baustellenlogistik mit 24-Stunden-Wochenendservice war für das Projekt unverzichtbar.
Ein wichtiges Argument für die Mitwirkung an Messebauten wurde bisher unterschlagen: Sie sind architektonisch wie in ihrer Inszenierung ungemein reizvoll. Das gilt in besonderem Maß für hochwertige Präsentationen im Automobilbereich. Unter dem Motto „Faszination und Verantwortung“ rückte Mercedes-Benz auf der IAA 2007 eine zukunftsweisende Strategie in den Mittelpunkt seines Auftritts: den Weg zum emissionsfreien Fahren. Dieser Weg wurde als „Road to the Future“ baulich hochinteressant und mit modernsten Medien atemberaubend in Szene gesetzt.
Unter der Kuppel der Festhalle Frankfurt wurde eine 50 Meter lange, mediale Straße installiert. Dieser „Laufsteg für Premieren-Fahrzeuge“, der „Carwalk“, bildete den unübersehbaren Blickfang der Präsentation auf insgesamt 10.000 Quadratmetern. Der Carwalk eröffnete den Rundgang durch die insgesamt drei Ausstellungsebenen des umlaufenden dreigeschossigen Baukörpers, dessen zweites Obergeschoss von einer Rolltreppe erschlossen wurde. Flächen, auf denen der Facettenreichtum der Traditionsmarke, die Fahrzeuge sowie innovative und umweltfreundliche Technologien inszeniert wurden, gehörten ebenso zum Raumkonzept wie Service-Lounges für persönliche Begegnungen und Gespräche. Das Farbkonzept verstärkte in diesen Themenbereichen die edle und emotionale Raumausstrahlung; auf Wandflächen, die der Inszenierung mit Licht und Videoprojektionen vorbehalten war, schuf ein hochwertiger Weißanstrich die optimale Leinwand.
Der gesamte Messestand bestand aus einer Stahlkonstruktion, die durch Trockenbau ihre gestaltbaren Oberflächen erhielt. Auf den Wand- und Deckenflächen verarbeitete der Malerbetrieb Kerger auf fast 6.000 Quadratmetern das hochgradig deckende Super Latex ELF 3000 in Weiß – entweder direkt auf dem Trockenbau-Untergrund oder auf über 300 Quadratmetern auf Rapidvlies 1525. Dieser Anstrich ergibt ansatzfreie, belastbare Oberflächen und bewährt sich damit insbesondere in Streiflichtsituationen sowie auf großen Flächen im Objektbereich. Von beidem gab es auf dem Stand reichlich. In den farbigen Themenbereichen der Service-Lounges, auf rund 2.000 Quadratmetern Wand- und Deckenfläche, setzten die Frankfurter Maler auf fünf intensiv getönte Mischungen von Acryl-Fassadenfarbe 100 Solartect sowie Silicon-Fassadenfarbe 918, die ideal zum mineralischen Untergrund passten. Mit Schabloniertechniken veredelten die Maler die Wandanmutung zusätzlich. Der Rolltreppenkorpus erhielt mit Metallic-Effektlack 670 eine schnell trocknende Beschichtung auf Alkydharzbasis. Edel kontrastiert wurde diese Lackierung in Weißaluminium durch die schwarz gestrichenen Deckenunterzüge, ebenfalls mit Acryl-Fassadenfarbe 100 Solartect und Silicon-Fassadenfarbe 918 ausgeführt.
Insgesamt über 8.000 Arbeitsstunden verbrachten die Mitarbeiter der Kerger GmbH auf dieser ganz besonderen Baustelle, davon rund 1.700 Stunden mit Malerarbeiten. Am Ende gelang allen Beteiligten eine Punktlandung. Alle Aufgaben wurden akkurat und rechtzeitig abgeschlossen – und die Mercedes-Benz konnte sich den nahezu eine Million Besuchern in den schönsten Tönen präsentieren.

praxisplus
Objektdaten Messestand Mercedes-Benz, IAA 2007, Frankfurt
Auftraggeber:
DaimlerChrysler AG, Brand Platforms, Stuttgart Architektur:
Kauffmann Theilig & Partner Freie Architekten BDA, Ostfildern Kommunikation:
Atelier Markgraph GmbH, Frankfurt am Main Messebau:
Ernst F. Ambrosius & Sohn GmbH, Frankfurt am Main
Maler- und Trockenbauarbeiten:
Kerger GmbH, Frankfurt am Main
Bauzeit:
23. Juli bis 7. September 2007
Grundfläche:
circa 10.000 qm Beschichtete Wand-/Deckenfläche:
circa 8.740 qm
Eingesetzte Materialien:
Brillux: (u.a.) Rapidvlies 1525, Super Latex ELF 3000, Acryl-Fassadenfarbe 100 Solartect, Silicon-Fassadenfarbe 918, Metallic-Effektlack 670
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de