Allgemein

Malerblatt Marketingpreise verliehen

Im Rahmen der Farbe, Ausbau und Fassade 2016 in München zeichnete die Malerblatt-Redaktion die Preisträger des Marketingpreises 2016 aus.

Martin Mansel

Wer es beim Malerblatt Marketingpreis 2016 auf das Treppchen geschafft hat, wusste dies schon seit Ende Januar. Wir wollten es jedoch noch ein wenig spannend machen und so erfuhren die Preisträger erst am Abend der Preisverleihung in der wunderschönen Atmosphäre des Wirtshauses in der Au in München, welchen Platz sie mit Ihrem Marketingkonzept belegt haben.
Professor Harald Eichsteller, Studiendekan der Medienmasterstudiengänge an der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart, und Juryvorsitzender des Malerblatt Marketingpreises stellte die Gewinner und ihre Einreichungen in seiner Laudatio vor.
Der Gewinner des 1. Preises, Maler und Stuckateur Thomas Böttinger aus Blaubeuren-Seißen, versteht Marketing nicht nur als Reklame, sondern widmet sich vielen unterschiedlichen Kundengruppen und befragt diese auch regelmäßig.
Renovierungsexpress
Begeistert hat die Jury der Renovierungsexpress für Senioren unter dem Motto „Renovieren ohne Sorgen!“, ebenso wie die Vielfalt an speziellen Informationen für Allergiker, bei Wasserschäden, Brandschäden, Wärmedämmung mit Steuerbonus u.v.m. Schließlich gab eine Aktion zum Seifenkistenlackieren, die mit den Azubis in Kooperation mit der Handwerkskammer Ulm gestaltet wurde, den Ausschlag für den 1. Platz.
Pfiffiges Online-Gewinnspiel
Das Internet spielt heute in allen Bereichen eine immer größere Rolle. Misol aus Konstanz überzeugte auf Basis einer sehr professionell anmutenden Marke durch ein Online-Gewinnspiel, bei dem zwei sogenannte Handwerkertage zu gewinnen waren. Hier war auch ein beeindruckendes Firmenjubiläum, nämlich das 150-jährige Bestehen, zum Redesign des Außenauftritts genutzt worden, um Anzeigen, Geschäftsausstattung etc. im einheitlichen, modernen Look zu präsentieren. Ein ebenso wichtiger Bestandteil im Marketing sind Events wie z. B. ein Tag der offenen Tür, der bei Misol zum Firmenjubiläum für zahlreiche Aktionen genutzt wurde. Besonders überzeugt haben die Jury die kreativen Motive auf 4 x 2 Meter großen Planen für Baustellengerüste, was mit dem 2. Platz honoriert wurde.
Engel und Türhänger
Platz 3 erreichte Stuckateur und Maler Patrick Brecht wiederum mit überzeugendem Logo, gelungener Außenwerbung und Türhängern, die speziell für Türen von Nachbarhäusern und Autos konzipiert und sehr kreativ getextet wurden. Das Erzeugen leichten Neides beim Nachbarn überzeugte die Jury ebenso wie ein zum Handwerk passender Gipsengel als Kundengeschenk zu Weihnachten.
Digitaler Nachholbedarf
„Die digitale Komponente war bei den Einreichungen für den Malerblatt Marketingpreis 2016 noch ein bisschen zu schwach ausgeprägt“, so Prof. Harald Eichsteller, der an der Hochschule der Medien in Stuttgart Fächer wie Onlinemarketing, Kundenbeziehungsmanagement und Social Media lehrt. Gerade die Erbengeneration, die mit Internet, Mobiltelefonen und Facebook aufgewachsen ist, wird eine interessante Zielgruppe, die man mit digitalen Konzepten kostengünstig erreichen könne, ist der Juryvorsitzende überzeugt.
An dieser Stelle noch einmal einenganz herzlichen Dank an alle Teilnehmer und an die Sponsoren des Marketingpreises, Caparol und Baumit.

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 11
Ausgabe
11.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de