Startseite » Allgemein »

Persönlicher Anstrich

Allgemein
Persönlicher Anstrich

Das Wichtigste für Malermeister Michael Rohlfs ist das Wohlbefinden seiner Kunden – vor Ort im Raum Emlichheim wie auch im benachbarten Holland.

Ulrich Schweizer

Bereits beim Einbiegen in die Emlichheimer Carl-Zeiss-Straße hat das Auge des Autofahrers ein Aha-Erlebnis: Das erst im Jahr 2007 fertiggestellte Gebäude des Malerbetriebes Rohlfs ist ein absolutes Schmuckstück, ist somit auch nicht zu übersehen. Wer dann aber noch das Unternehmen betritt und sich umsieht, der ist völlig begeistert. Man steht sofort mitten in den Präsentations-Räumlichkeiten und staunt zuerst einmal. Und staunt. Und staunt. Kreative Malertechniken, hochwertige Tapeten, ganz außergewöhnliche Bodenbeläge – und das so arrangiert, dass man am liebsten gleich zum Wohnen dableiben möchte.
Das, was da so professionell gestaltet wurde, ist natürlich auch beim Malerbetrieb Rohlfs nur das Sahnehäubchen. Dahinter steht ein bestens und unkonventionell organisierter Malerbetrieb. „Wir arbeiten in einem Radius von etwas 30 Kilometern“, so Malermeister Michael Rohlfs, „und unsere Mitarbeiter fahren teilweise direkt von zu Hause mit dem eigenen Auto zur Baustelle. Der Arbeitsbeginn ist dann beim Kunden.“ Der Malerbetrieb hat rund 15 gelernte Kräfte, hat auch noch einen Teilzeit-Lageristen, einen engagierten Rentner, der sich noch nicht ganz aufs Altenteil zurückziehen wollte. Eine weitere Teilzeitkraft kümmert sich um die Fahrzeugflotte des Unternehmens.
Früher betrieb das Ehepaar Rohlfs noch „nebenher“ einen Einzelhandel, doch gab man den bereits vor acht Jahren auf: „Das Ladengeschäft brachte zu viel Unruhe in den Betrieb und wir hätten extra jemanden dafür einstellen müssen.“ Das betont Maria Rohlfs, die als Meisterfrau das Büro im Griff hat, aber auch Kunden in den Ausstellungsräumen berät. Etwa die Hälfte des Umsatzes kommt über private Kundschaft, hauptsächlich über Arbeiten in Innenräumen, dreißig Prozent realisiert der Betrieb über Wärmedämmung an der Fassade – und zwanzig Prozent bringen gewerbliche Kunden.
Für Michael Rohlfs war es von Anfang an wichtig, dass sich seine Mitarbeiter ihren Stärken entsprechend weiterentwickeln: „Wir haben sehr gute Technik-Spezialisten, die beste Qualität liefern. Wir haben aber auch die Fachleute für kreative Arbeiten, für Farbberatung, die fantastisch sind im Umgang und in der Beratung der Kunden.“ Maria und Michael Rohlfs wissen, was sie an ihren Leuten haben: „Wir legen großen Wert auf die Mitarbeiter – die müssen motiviert werden und wir versuchen, genau das auch zu tun.“
Hilfreich sei der Euro gewesen, so die einhellige Meinung der Menschen, die in Emlichheim quasi direkt an der holländischen Grenze leben. Auch der Malerbetrieb Rohlfs profitiert von seiner geografischen Lage: „Ein Holländer sah einmal ein großes Bauschild von uns, nahm Kontakt auf und kurze Zeit später hatten wir einen Auftrag von ihm.“ Und weil die Nachbarn jenseits der Grenze augenscheinlich die Qualitätsarbeit schätzen, kamen immer noch mehr Aufträge aus den Niederlanden. Und einen großen Auftrag gab es von einem holländischen Ferienpark: „Wir dämmten sozusagen auf eigenes Risiko ein Musterhäuschen des Parks und konnten die Auftraggeber davon überzeugen. Danach kam ein Häuschen nach dem andern.“ Michael Rohlfs freut sich, dass es sich richtig auszahlte, die „Probedämmung“ auf eigenes Risiko zu wagen. Die einzige Hemmschwelle bei den geschäftlichen Holland-Kontakten seien die etwas komplizierten holländischen Steuergesetze. Und trotzdem sind sich Maria und Michael Rohlfs einig: „Diesen Markt, den darfst du dir nicht entgehen lassen.“
Dass sich in den letzten zehn Jahren das Spektrum der nachgefragten Arbeiten stark veränderte, das entging wohl keinem Unternehmer der Malerbranche: von der Raufaser zu kreativen Techniken, von da wieder ein Stück zu hochwertigen Tapeten, von Fassadenanstrichen zu komplexen Dämmungen. Diese wenigen Beispiele zeigen, dass sozusagen kein Stein auf dem andern blieb. Sich auf solche Änderungen einzustellen, sich neu zu spezialisieren und alles erfolgreich wie auch zu guten Preisen zu verkaufen, das ist eine Marketingaufgabe, die erst einmal erkannt und durchgeführt werden muss: „Wir arbeiten da mit dem Kundenclub unseres Hauptlieferanten Brillux zusammen. Als Mitglied bekommen wir da eine Menge geboten“, schwärmt Michael Rohlfs. Seine Frau Maria sieht noch zusätzliches Potenzial, das sie verstärkt abrufen will: „Wir nutzen die Club-Angebote, doch wollen wir das noch verstärkt tun. Wer sich heutzutage einen Maler holt, der möchte etwas Besonderes, der will auch Anregungen. Und der will einen professionellen Service. Auch diesbezüglich bekommen die Mitglieder des Kundenclubs Ideen frei Haus.“ Durch eigenen Antrieb und durch solche Anstöße von außen ist für das Ehepaar Rohlfs klar: „Um bei den Kunden erfolgreich zu sein, müssen wir immer flexibel bleiben und uns permanent fortbilden. Auch darauf wird man vom Kundenclub immer wieder gebracht.“
Das gesamte Spektrum des Malerbetriebs Rohlfs ist auf der wunderbaren Homepage zu sehen – und immer mehr Kunden nützen diese und bedienen sich dieser Technik, um Informationen über den Betrieb und dessen Leistungsspektrum zu holen. Beim ersten Durchklicken der Website springt schon eine Besonderheit ins Auge: Maria und Michael Rohlfs bauten in ihrem Unternehmen ein Farbstudio auf. Mit den kreativen Ideen können die Kunden Anregungen für besondere Gestaltungen bekommen.
Und was ist das Erfolgsgeheimnis des Malerbetriebs Rohlfs? „Sicherlich ist das unser Bekenntnis zur umfassenden persönlichen Kundenberatung. Jedes Projekt wird gemeinsam mit dem Auftraggeber geplant, wobei die Wünsche des Kunden oberstes Gebot sind.“ Auf der Website findet sich neben den ganzen Informationen zum Betrieb und zum Leistungsspektrum noch der Slogan, der bei Rohlfs mit Leben gefüllt wird: „Kompetenz mit persönlichem Anstrich.“

kompakt
Michael und Maria Rohlfs führen in Emlichheim einen Malerbetrieb, der sich höchster Qualität, Kreativität und ganz persönlicher Kundenbetreuung verschrieben hat.
Rohlfs Malerbetrieb
Michael und Maria Rohlfs
Carl-Zeiss-Straße 9
49824 Emlichheim
Tel.: (05943) 99944-0, Fax: -10
Brillux KundenClub
Nina Gravermann
Tel.: (0251) 7188-759, Fax: -439
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de