Prämierte Fassaden

Zum 17. Mal wurde der Fassaden-Wettbewerb „make up“ der Maler-Einkauf Rhein-Ruhr ausgetragen.

Einmal mehr gaben die teilnehmenden Innungsbetriebe Visitenkarten ihrer gestalterischen Kreativität beim Fassaden-Wettbewerb „make up“ 2005 ab. Seit dem Auftakt im Jahr 1988 stellten sich mehr als 3.000 Wettbewerbs-Fassaden einer fachkritischen Jury. Insgesamt 186 Objekte wurden bis heute ausgezeichnet. Zur Runde 2005 waren rund 100 Arbeiten eingereicht worden. Schließlich teilten sich zehn Preis- und Sonderpreisträger gut 5.000 Euro Prämien mit den jeweiligen Hauseigentümern. Doch ging es auch 2005 weniger um Geldgewinn, als vielmehr um die Anerkennung der Top-Leistungen durch ausgewiesene Fachleute. Die Preisträger trafen sich in Wuppertal, wo drei der elf prämierten Objekte beheimatet sind. Die Laudatio hielt Dr. Frank Jung, Vorstandsvorsitzender der MEG Rhein-Ruhr. Er lobte vor allem die kreativen Gestaltungsideen und das ästhetische Augenmaß der Arbeiten. Außerdem ermunterte er die Sieger, ihre Arbeiten aktiv zu vermarkten und mit der Auszeichnung gezielt zu werben.