Dämmstoffsäge

Akku-Dämmstoffsäge: Schnitte ohne Kabel

Dämmstoffe mobil und genau schneiden: die Akku-Dämmstoffsäge ISC 240 im Test

Fotos: Festool

Während bis vor ein paar Jahren überwiegend Polystyrol (EPS/XPS) der Dämmstoff der Wahl war, zeigt sich nun ein Trend hin zur Mineralwolle. Außerdem verarbeitet der Maler auch Holzfaser, PUR oder Hanf. Die neue Akku-Dämmstoffsäge ISC 240 von Festool soll ermöglichen, alle vorgenannten Werkstoffe schnell, sauber und mobil zuzuschneiden. Die ergonomische Bauform und das geringe Gewicht der Säge sollen für hohen Arbeitskomfort sorgen.

Die neue Akku-Dämmstoffsäge war beim Test im Stuckateurbetrieb Kirsamer in Neidlingen bei Stuttgart. „Früher haben wir bei der Außendämmung hauptsächlich Polystyrol (EPS/XPS) eingesetzt. Das hat aber in den letzten zwei Jahren stark abgenommen. Zurzeit verarbeiten wir immer mehr Steinwolle und punktuell auch natürliche Dämmstoffe. Im Moment haben wir die neue ISC auf einer Baustelle im Einsatz, die klassisch mit Polystyrol gedämmt wird mit Brandschutzriegel aus Steinwolle.“

Ersetzt den heißen Draht

„Bei der Verarbeitung von Polystryrol verwenden wir den heißen Draht, der aber meist in den oben gelegenen Stockwerken unpraktisch ist. An dieser Stelle ist die neue Akku-Säge viel handlicher. Auch für Ausschnitte im Polystyrol hat sie sich bewährt. Bisher haben wir Mineralwolle mit einem klassischen Dämmstoffmesser geschnitten. Allerdings ist der Zuschnitt damit schwieriger und die Schnittqualität schlechter – je dicker die Dämmstoffe sind. Nach dem Testen der neuen Säge muss ich sagen, der Zuschnitt der Steinwolle in Kombination mit der Führungsschiene ist sehr exakt und die Wolle lässt sich butterweich und schnell durchschneiden. Dabei ist es egal, ob wir die Säge auf dem Gerüst, auf den Balkonen oder am Boden einsetzen: Sie ist sehr leicht und perfekt für einen langen Arbeitstag an der Fassade. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass man mit ihr jetzt auch schwer schneidbare, flexible Naturfaser-Dämmstoffe wie Holzweichfaser oder Hanf-Dämmstoffe schnell und sauber bearbeiten kann. Das macht die Bearbeitung der natürlichen Dämmstoffe einfacher und rationeller – und wird auch für den Kunden interessanter.“

Zwei Schneidgarnituren im Einsatz

Der Hersteller hat zwei Schneidgarnituren in jeweils zwei unterschiedlichen Längen entwickelt (Schnittlänge 240 und 350 Millimeter): eine WellenschliffSchneidgarnitur für flexible Dämmstoffe wie Mineralwolle und Naturfasern und eine geschränkte Schneidgarnitur mit Adapter-Tisch für Polyurethan- und Polystyrol-Dämmstoffplatten und druckfeste Mineralwolle. Den Tausch ohne Arbeitszeitverlust zwischen den Garnituren sichert das Schnellwechselsystem. Dadurch ist die neue Akku-Dämmstoffsäge auch für Maler- und Stuckateurbetriebe, die unterschiedliche Dämmstoffe im Außenbereich und in Innenräumen verarbeiten, eine geeignete mobile Lösung.

Die Säge im Film:
www.bit.ly/2KRYNr2


Hintergrund

Der Testbetrieb

Der Stuckateurbetrieb Kirsamer GmbH mit Sitz Neidlingen/Stuttgart führt
mit insgesamt sechs Personen klassische Tätigkeiten aus wie
z.B. Innen- und Außenputz,
Trockenbau, Trennwände,
gesunder Naturputz, Lehmputz,
Wärmedämmung und
Anstricharbeiten.

www.stuckateur-kirsamer.de


PraxisPlus

Technische Daten Akku-Dämmstoffsäge ISC 240 EB

  • Akkuspannung 18 Volt
  • Hubzahl 3.000 min-1
  • Schnitttiefe 240 mm und 350 mm
  • Hublänge 26 mm
  • Anschluss Staubabsaugung Ø 27 mm
  • Gewicht 2,5 kg mit Standard-Akku (5,2 Ah) 2,3 kg mit Compact-Akku
    (3,1 Ah) 1,8 kg ohne Akku
  • Schneidgarnitur Wellenschliff:
    Glas- und Steinwolle,
    weiche Holzfaser, Hanf
  • Schneidgarnitur geschränkt:
    Polyurethan (PUR/PIR),
    Polystyrol (EPS/XPS) und druckfeste Stein- und Glaswolle

www.festool.de

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 11
Ausgabe
11.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de