Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Auszubildene: Baustelle de luxe

Auszubildene
Baustelle de luxe

Eine Welt ohne Handwerker und Auszubildene? Das mag sich Rapper Samy Deluxe nicht vorstellen. Gemeinsam mit einem Farbhersteller setzt er sich für die Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“ ein, um junge Menschen für eine Ausbildung als MalerIn, LackiererIn oder StuckateurIn zu begeistern.

Autor: Alexander Dinkhoff | Fotos: Brillux

Sechs jungen Talenten aus vier Brillux-Partnerbetrieben gab der 43-Jährige Rapper die Möglichkeit, zu zeigen, was in ihnen steckt – und das in seinen eigenen vier Wänden. „Ich habe eine krasse Ehrfurcht vor den Skills dieser Leute“, erklärt er seinen Einsatz in der Kooperation.

Auszubildene in ungewohnter Umgebung

Die beiden Auszubildene Niklas Zürn und Enes Basaran der zwei Hamburger Malereibetriebe Dinger und H. Block beschichten die Fassade der „KunstWerkStadt“ mit einer in Pastellgrün getönten Silicatfarbe. Im Innern des Rapper-Bungalows steht Freya Spitzer. Die Auszubildene beim Hamburger Studierendenwerk ist begeistert: „Es macht extrem Spaß, in so einer kreativen Umgebung zu arbeiten. Da kann man seinem Geist richtig freien Lauf lassen.“ Ihre Aufgabe: In Samys Küche soll eine Wand in Sichtbetonoptik gestaltet werden. Ein anspruchsvolles Projekt für die angehende Gesellin – doch gerade die Kreativtechniken liegen ihr. Samy Deluxe bewundert die Vielfältigkeit am Maler- und Stuckateurhandwerk: „Für mich sind die Jungs und Mädels Künstler. Die haben was drauf, was ihnen ein Leben lang niemand mehr nehmen kann.“

Von der Fassade bis ins Tonstudio

Im Tonstudio, dem „heiligen Kern“ des Hauses, sind Hassan Saad (Hubert Jürgens Malereibetrieb) und Amine Sawadogo (Malereibetrieb Dinger) mit Abkleben beschäftigt. Hier, wo der einflussreiche deutsche Hip-Hop-Künstler Tag und Nacht an Beats und Texten arbeitet, sollen verschiedene Grüntöne Einzug halten. Während Enes an der Fassade die letzte Farbe an die Wand bringt, fachsimpelt Kollege Niklas mit Samy über Musik und feuert den Grill an. „Entspannte Baustelle, oder?“, lacht Enes. Maler- und Lackierer-Auszubildene müsste man sein.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2022
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de