Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Laufen für die Zukunft

Aus- & Weiterbildung
Laufen für die Zukunft

Die von Brillux initiierte Kampagne „Deine Zukunft ist bunt“ ging im Sommer auf große Deutschland-Tour. Mit dem Color Run warben der Hersteller und die Vertreter des Handwerks in München, Hamburg und Berlin um Nachwuchs.

Andrea Brill

Das Malerhandwerk ringt dringend um Auszubildende. Ebenso wie andere Handwerkszweige ist die Malerbranche vom Rückgang der Auszubildendenzahlen extrem betroffen. Bemerkbar macht sich dies bereits in der stark reduzierten Anzahl der Berufsschüler. Während es zur Ausbildungszeit vor drei Jahrzehnten etwa im Innungsbezirk Freising/Erding noch drei Berufsschulklassen gab, kommen die Maler-Azubis derzeit in nur noch einer Klasse zusammen. Die Zahl hat sich demnach gedrittelt.
Um diesem Schwund entgegenzutreten, veranstalteten Vertreter von Malerhandwerk und Industrie zusammen am 17. Juli in München den Color Run. Aufgerufen dazu hat Farbenhersteller Brillux mit der Unterstützung der Maler- und Lackiererinnung Freising/Erding.
Farbe als Erlebnis
Vor allem über die Kanäle der sozialen Medien wurde zu dieser Nachwuchskampagne aufgerufen, so kamen am Sonntagmorgen im Riemer Park, dem ehemaligen Flughafengelände Münchens, über 5.500 Schüler aus München und dem Umland zusammen, um an dem fünf Kilometer langen Lauf teilzunehmen.
Das Besondere und Reizvolle an dem Color Run ist es, dass die Läufer in weißem Dress starten und unterwegs durch verschiedene Farbtore laufen müssen, sodass sie am Ziel kunterbunt ankommen. Daher der Name Color Run. Schon bei diesem Lauf sollen sich die Schüler, die noch überlegen, in welcher Branche sie einmal arbeiten wollen, mit dem Medium Farbe anfreunden. Dabei ging es weniger um die sportliche Leistung als vielmehr um ein Gemeinschaftserlebnis und viel Freude. Das zeigte sich bereits vor dem Startschuss, denn viele Läufer und Läuferinnen malten sich bereits vor dem Run gegenseitig an.
Im Ziel angelangt zelebrierten die Läufer ihre Erfolge dann bei gemeinsamen Farbwürfen im 20-Minuten-Takt und ließen den Himmel in verschiedensten Farbtönen erstrahlen. Mit Erfrischungen, Snacks, einer Breakdance Crew und den neuesten Hits konnten die Besucher den Tag ausklingen lassen.
Ein Showtruck als Maler-WG
Während der Aufwärm- und Vorbereitungsphase hatten die vorwiegend jungen Leute Gelegenheit, den Brillux Show-Truck zu besuchen. Dort konnten sich die Schüler auf multimediale Weise ein Bild vom Malerhandwerk machen. Per Klick auf einen Screen berichten Auszubildende über ihre Erfahrungen und auch Motivationen, den Malerberuf zu ergreifen. So erzählt Uli etwa, der zunächst eine Ausbildung in einer Anwaltskanzlei begann, dass es ihn nicht glücklich gemacht habe, den ganzen Tag auf einem Bürostuhl zu verbringen; jetzt habe er als Maler und Lackierer hingegen viel Freude an der Arbeit und möchte nach der Ausbildung „den Meister machen“.
Sophia erklärt: „Ich bin kreativ. Ich will etwas mit meinen Händen tun.“ Auch der 16-jährige Korbinian wollte schon immer ins Handwerk. Er habe Freude daran zu sehen, was er gemacht und geleistet hat.
Azubis beantworten Fragen
Das Innere des „Deine Zukunft ist bunt“-Show-Trucks verströmte kreative Atmosphäre. Eine Video-Wand ist mit Kopfhörern ausgestattet und interaktiv aufgebaut, sodass man die einzelnen Interviews per Berührung des Touchscreens auswählen kann. Aber auch im direkten Gespräch waren konkrete Informationen einzuholen. Einige Auszubildende und Meister von der Maler- und Lackiererinnung Freising/Erding waren anwesend und standen für Frage und Antwort bereit.
Als WG gestaltet und mit visuellen Imageclips diente der Truck auch der Imageaufwertung des Maler- und Lackiererberufs. Drei Filme zeigen drei unterschiedliche Protagonisten und ihre individuellen Karrierewege im Malerhandwerk. Ab Herbst kommen die Clips ins Kino und werben dann bundesweit um Nachwuchs für das Malerhandwerk.
Interessierte Schüler können zudem über einen Bildschirm einen Raum selbst per digitaler Farbgestaltung designen und dabei Wände, Böden und Decken in allen denkbaren Farben ausstatten. Ziel des Trucks ist es auch, den jungen Menschen zu zeigen, welche Materialien zur Gestaltung von Wand, Decke und Boden zur Verfügung stehen und welchen Einfluss die Beleuchtung auf die Wirkung von Farben und Materialien im Raum hat. Die Raum-Design Musterwand ermöglicht es, sich dem Thema Farbe und Raumgestaltung spielerisch zu nähern. Original-Musterplatten zum Anfassen und kombinieren vermitteln einen ersten Eindruck von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Kreativtechniken.
Technik und Werkstoffe
Der Showtruck gibt auch Einblicke in die technischen Hintergründe von Farbgestaltung, Farbplanung und Farbmischung. In der Showtruck-Werkstatt konnten die Jugendlichen Arbeitsmittel wie den Farbdesigner oder Pablo Digital mit Bluetooth in der praktischen Anwendung selbst entdecken. So erlangten sie einen realistischen Einblick, wie Farbkonzepte entstehen und wie einfach und sicher die Farbgestaltung mit den jeweiligen Arbeitsmitteln ist.
Seit Juni ist das 20 Meter lange und 36 Tonnen schwere Gefährt auch auf anderen Veranstaltungen, Karrieremessen, Handwerkertagen und Schulevents unterwegs und unterstützt bei der Nachwuchsgewinnung. Mit „im Boot“ sind die Malerinnungen und Betriebe, die den Truck für diese Veranstaltungen buchen können.
Zum vierten Mal fand der Color Run bereits statt. Nach dem Event in München am 17.7., ging es weiter nach Hamburg – in der Barclaycard Arena am 24.7. – und Berlin – im Olympia Park am 21.8..

praxisplus
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich auch im Internet auf der Seite www.deine-zukunft-ist-bunt.de informieren. Hier gibt es auch ein Malerhandwerk-Karriereportal mit Praktikums- und Ausbildungsbörse, auf dem Betriebe ihre Stellenangebote listen und Schulabgänger oder Studienabbrecher Ausbildungs- und Praktikumsstellen suchen können.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de