Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Putzinstandsetzung nach WTA

Die Propstei Johannesberg bietet ein Seminar zum Stand der Technik an.
Putzinstandsetzung nach WTA

Für die Sanierung dieser Fassade ist Fachwissen gefragt. Foto: Gänßmantel
Putze erfüllen neben ästhetischen Anforderungen auch wesentliche technische Aufgaben, deren Bedeutung in Verbindung mit den wachsenden energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle zunimmt.

Ziel des WTA-Seminars am Dienstag, 14. Juni 2016 ist es, den Teilnehmern einen Überblick über den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik und die allgemein anerkannten Regeln der Technik auf Basis der WTA-Merkblätter, aktuellen Normen und weiterer Regelwerke zu verschaffen. Es werden technische, materialspezifische, chemische und bauphysikalische Anforderungen an Fassaden- und Sockelputze behandelt. Anhand von typischen Schadensbeispielen werden deren Ursachen besprochen und Möglichkeiten der Vermeidung aufgezeigt.
Die Seminargebühr beträgt 160 Euro inklusive Unterlagen und Verpflegung.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de