Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Wie funktionieren fotokatalytische Innen- und Außenbeschichtungen?

FRAGE DES MONATS
Wie funktionieren fotokatalytische Innen- und Außenbeschichtungen?

Beschichtungen sollen in der Regel eine schützende Funktion bieten. Dies wird im Wesentlichen über das Bindemittel gesteuert und somit auch entsprechend eingesetzt. Dazu gehört auch die Pigmentierung für die farbliche Gestaltung – darunter natürlich Weiß. Maßgeblich wird dafür Titandioxid (Rutil und Anatas Type) eingesetzt.

Bei Oberflächen von Beschichtungsstoffen entsteht der fotokatalytische Effekt mit speziell vorhandenem Titandioxid wie Anatas, welches als sogenannter Fotokatalysator wirkt. Schmutzpartikel auf der Beschichtungsoberfläche werden durch den Einfluss von UV-Licht, diffusem Tageslicht oder künstlichen Lichtquellen durch Sauerstoff zersetzt und in Wasser und Kohlendioxid (kein Schadstoff) umgewandelt. Dadurch bleibt die Oberfläche sauber, antimikrobiell und sogar eine mögliche Geruchsbelästigung fällt ab. Erkennbar ist dies durch die zur Kreidung neigende Oberfläche. Eine weitere wichtige Eigenschaft von Titandioxid ist die Superhydrophilie. Durch einen geänderten Kontaktwinkel wird die vollständige Benetzung der Oberfläche mit Wasser hervorgerufen und ein Selbstreinigungseffekt der Beschichtungsoberfläche erzeugt.

Als mögliche Einsatzgebiete zählen mittlerweile Innenbereiche, in denen es z. B. durch Möbel, Teppiche o. ä. zu Ausdunstungen gekommen ist. Auch Innenbereiche, welche durch Zigarettenqualm in Mitleidenschaft gezogen wurden, können mit fotokatalytischen Beschichtungen verbessert werden. Ein Langzeittest, bei dem Lärmschutzwände an einer Autobahnstrecke an der A1 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Nord und Osnabrück-Hafen mit einer Titandioxid-Suspension (mit fotokatalytischer Funktion) beschichtet wurden, hat eine unmittelbare Verbesserung der Luft nachgewiesen. Aus der Historie heraus ist es jedoch so, dass derartige Beschichtungsstoffe in der Industrie als fraglich angesehen werden. Denn gerade der Einfluss von UV-Licht führt zur Kreidung der Beschichtungsoberfläche, was wiederum auch im Innenbereich passieren kann.

 

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de