Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Wie werden Pinselstriemen bewertet?

FRAGE DES MONATS
Wie werden Pinselstriemen bewertet?

Pinselstrich.jpg
Roberto Bongiovanni, Malermeister und staatlich geprüfter Farb- und Lacktechniker Leiter Anwendungstechnik bei ZERO-LACK
Bei klassischen Maler-Lackierarbeiten im Altbau, bei denen mit dem Pinsel gearbeitet wird, gehören sogenannte Pinselstriemen zum Charakter des Objekts.

Je nach Art des Lacks, also wasser- oder lösemittelverdünnbar, sind Pinselstriemen nicht zu vermeiden. Im ungünstigen Fall sind sie so ausgeprägt, das der Kunde die Lackierung nicht abnimmt.

Das sind mögliche Ursachen:

– zu geringe Schichtdicke

– starkes Saugvermögen des Untergrunds

– schlecht verlaufender Beschichtungsstoff

– falsches Verdünnungsmittel

– ungeeignete Pinselbeschaffenheit

– mangelhaftes Verschlichten.

Allgemein sind bei der Applikation von Lacken mit dem Pinsel, Spuren nicht immer auszuschließen. Dabei sind Pinselspuren bei Lackierungen mit wasserverdünnbarem Material meist ausgeprägter als bei Lackierungen mit lösemittelverdünnbarem.

Sichtbare Pinselspuren, die etwa durch Beschneiden an angrenzenden Flächen um elektrische Steck- oder Schalterdosen entstehen, sind nicht als Mangel zu werten, wenn sie bei einer Betrachtung, die der üblichen Raumnutzung entspricht, nicht störend sichtbar sind.

Die Toleranzgrenze ist individuell vom Sachverständigen unter Berücksichtigung des Geltungswertes zu bestimmen. Bei der Verwendung von speziellen Beschichtungsstoffen, z.B. Brandschutzbeschichtungsstoffen oder gemäß Korrosionsschutzbestimmungen, sind stark sichtbare Pinselspuren als werkstofftypische Eigenschaft kein Mangel. Denn hier handelt es sich um eine Funktionsbeschichtung.

Extrem stark sichtbare Pinselspuren, die ihre Ursache in einer zu geringen Schichtdicke, in einem zu starken Saugvermögen des Untergrundes, in einer ungeeigneten Beschaffenheit des Pinsels oder in der Verwendung eines falschen Verdünnungsmittels haben, sind dagegen nicht hinzunehmen.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de