Startseite » Betrieb & Markt »

50 Jahre F.E.G.

Betrieb & Markt
50 Jahre F.E.G.

Die Farben-Einkaufs-Gemeinschaft OHG feiert in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Wir sprachen mit den Vorstandsmitgliedern Werner Willibald und Matthias Böhm.

Autor: Martin Mansel | Fotos: F.E.G.

Die F.E.G. Farben-Einkaufs-Gemeinschaft OHG besteht 2020 seit 50 Jahren. Was sind für Sie wichtige Meilensteine?

Werner Willibald: Als die F.E.G. gegründet wurde, war das ein Meilenstein in der Geschichte der Farbenbranche. Gegründet wurde die Einkaufsgemeinschaft am 29.01.1970 im Sportheim in Germering mit 15 Gründungsmitgliedern. Die Gemeinschaft zeichnet sich durch Kontinuität aus und wurde seit Gründung bisher nur von vier verschiedenen Vorständen geleitet. Ein weiterer Meilenstein war die Einführung der in Folge sehr erfolgreichen Eigenmarke „Euro Top“ im Jahr 1993. Bereits im Jahr 2000 haben wir eine zentrale Abrechnungsstelle für Lieferanten mit Delkredere-Übernahme eingeführt. Seit 2017 besteht eine Kooperation mit dem bekannten Raumausstatter-Einkaufsverband Südbund.

Was zeichnet die F.E.G. heute aus?

Matthias Böhm: Als Gemeinschaft können wir besser auf wirtschaftliche und gesetzliche Änderungen reagieren und so am Markt besser agieren. Die Gruppe profitiert vom Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern und entwickelt sich gemeinsam weiter, unterstützt durch zahlreiche Schulungs- und Informationsveranstaltungen. Ich bin überzeugt, das auch künftig der wachsende Anspruch an den Handel und die Aufgabe, Struktur in die mittlerweile große Vielfalt am Markt zu bringen, nur gemeinsam bewältigt werden kann. Alle Mitglieder sind selbständige, inhabergeführte Unternehmen ohne Beteiligungen seitens der Industrie. Wir arbeiten ohne großen bürokratischen Wasserkopf . Es bestehen Rahmenkonditionen mit vielen namhaften Herstellern der Farbbranche. Alle Einkaufsvorteile können direkt an unsere Kunden weitergegeben werden. In der F.E.G besteht eine enge Bindung untereinander. Private Beziehungen, Freundschaften zwischen den Unternehmen bestehen teilweise bereits in zweiter und dritter Generation.

Was ist alles im Leistungsspektrum der F.E.G. enthalten?

Matthias Böhm: Wir führen gemeinsame Aktionen und Aktivitäten durch, zum Beispiel Werbemaßnahmen und in der Verkaufsförderung. Neben dem Zentraleinkauf und der Zentralverteilung gibt es verschiedene Arbeitskreise zum Beispiel zu den Themen Einkaufsberatung, Entwicklung von Marketingkonzepten, Werbung und zusätzliche Schulungen. Ein Teil der F.E.G.-Mitglieder arbeitet mit dem gleichen EDV-Softwarehaus zusammen.

Über welche Alleinstellungsmerkmale verfügt die F.E.G.?

Werner Willibald: Als erstes möchte ich die Zusammenarbeit mit über 70 führenden Herstellern der Branche nennen. Darüber hinaus ist es möglich, auf fast alle Hersteller zuzugreifen und jede Art von Anstrichmitteln, Werkzeugen und Zubehör zu liefern. Mit „Euro Top“ haben wir eine starke Eigenmarke mit qualitativ hochwertigen Produkten zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis im Programm. Und schließlich: Unsere Mitglieder sind in ihrer Region starke Service-Partner des Handwerks.

Von welchen besonderen Vorteilen profitiert der Kunde?

Matthias Böhm: Der Verarbeiter kann auf alle Standorte zugreifen und dort Ware beziehen. Er kann sich darauf verlassen, immer gleichbleibende Qualität zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zu erhalten. Bevor wir eine neue Eigenmarke auflegen, wird innerhalb der F.E.G. geprüft, ob diese den Qualitätsansprüchen unserer Kunden genügt.

Wie viele F.E.G.-Händler gibt es und wo findet man diese?

Werner Willibald: Die F.E.G. ist ein Einkaufsverband mittelständischer Farbengroßhändler und hat derzeit 19 Mitgliedsfirmen in ganz Süddeutschland bis hoch nach Dresden und Südtirol. Auf der Website www.feg-farben.de sind alle Mitglieder aufgeführt.

Sie sind auf der Suche nach neuen Partnern. Was muss der interessierte Händler mitbringen, wenn er Mitglied werden möchte?

Werner Willibald: Er sollte nicht im Einzugsgebiet eines bestehenden Mitglieds der F.E.G. liegen, eine gewisse Umsatzgröße aufweisen und nebenbei keinen Handwerksbetrieb betreiben. Wichtig ist uns auch, dass er bereit sein muss, innerhalb der F.E.G. auch Aufgaben zu übernehmen. Denn so halten wir die Kosten so niedrig wie möglich. Interessierte Unternehmen richten ihre Anfrage bitte an die F.E.G. Geschäftsstelle: F.E.G. OHG, Arno-Jacoby-Str. 15, 84347 Pfarrkirchen

Neben dem Ausbau des Händlernetzes – Gibt es weitere Pläne für die Zukunft?

Matthias Böhm: Wir arbeiten daran, die Vernetzung der Mitglieder voranzubringen, um die Kunden noch besser betreuen zu können. Außerdem soll künftig die Abrechnung aller Lieferanten über eine zentrale Stelle erfolgen. Nicht zuletzt planen wir, die Eigenmarke „Euro Top“ weiter auszubauen.

Planen Sie im Jubiläumsjahr besondere Aktionen?

Werner Willibald: Eine Jubiläumsaktion hat sehr erfolgreich im April stattgefunden. Die nächste folgt im Herbst mit interessanten Jubiläumsangeboten und natürlich darf eine Feier innerhalb der F.E.G. nicht fehlen, zu der wir uns freuen, auch die Senioren der inhabergeführten Betriebe begrüßen zu dürfen.

Weitere Infos:
www.feg-farben.de


PraxisPlus

Der Vorstand der Farben-Einkaufs-Gemeinschaft OHG (F.E.G) besteht aus vier Personen. Drei von ihnen stellen wir hier vor:

Matthias Böhm, Farben Lederer

  • 1. Vorstand seit 2006
  • Das Unternehmen ist seit 1970 Mitglied der F.E.G.
  • 14 Mitarbeiter

Robert Heckmeier, Farben Heckmeier

  • Vorstandsmitglied seit 2014
  • Mitglied seit 1984
  • Das Farbengeschäft besteht seit 42 Jahren, mittlerweile in der 3. Generation
  • 5 Mitarbeiter

Werner Willibald, Willibald Farbenhandel

  • Vorstandsmitglied seit 2006
  • Mitglied seid 1989
  • Der Farben Groß- und Einzelhandel besteht seit 1976. Die 3. Generation ist bereits im Geschäft mit tätig.
  • 10 Mitarbeiter

Matthias Böhm, Farben Lederer

Es war ein enorm wichtiger Schritt, damals der F.E.G. beizutreten. Ohne die Gruppe würde die Firma in der jetzigen Form nicht mehr auf dem Markt bestehen können.


Werner Willibald, Farben Willibald

Als Gemeinschaft können wir besser auf wirtschaftliche und gesetzliche Änderungen reagieren und so am Markt besser agieren.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de