Beste Beispiele Henkel Malerblatt Wissen

Farbgestalterin Ulrike Ettrich

Live your dream – the American Way of Life. Eine waghalsige Aussage. Schon zigmal gehört, überhört und verdrängt. Funktioniert eh nicht. Funktioniert doch! Malermeisterin und Farbgestalterin Ulrike Ettrich aus Billafingen am Bodensee hat es geschafft. Mit Einsatzbereitschaft, Kreativität, ihrem Sinn für Schönes, inklusive viel handwerklichem Geschick, stellt sie mittlerweile täglich ihr Können als Selbstständige im Malerhandwerk unter Beweis. Sie ist ein überzeugendes Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung der Aussage: „Lebe deinen Traum“ Geboren 1980 in Magdeburg, zog sie 1990 in die Bodenseeregion, machte hier ihr Abitur, absolvierte nach ihrer Ausbildung zur Maler- und Lackiererin erfolgreich die Gesellenprüfung. Sie meldete sich im Jahr 2007 auf der Schule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart an, machte ihren Meister, den Farbgestalter und sich nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2009 selbstständig.

Es gab viele Menschen, welche ihr den Weg in die Selbstständigkeit aus dem Kopf schlagen wollten. Sie hielten es für Quatsch, für unüberlegt, für „zum Scheitern verurteilt“. Es gab nur einen Menschen, der sie motivierte, sie antrieb und sie unterstützte: ihr Vater. Denn genauso waghalsig, abenteuerlich und mutig die Aussage „Lebe deinen Traum“ auch sein mag, die Entscheidung, sich selbstständig zu machen, ist es nicht weniger. Man könnte fast schon behaupten, dass das eine ohne das andere nicht sein kann. Wie Yin und Yang. Und nun hat Ulrike Ettrich ihre eigene Werkstatt, ihre eigenen Maschinen, Werkzeuge und Materialien. Sie hat alles mit ihren eigenen Händen selbst erarbeitet. Kein Familienbetrieb, der übernommen werden wollte, wartete, als sie ihre Malerlehre begann. Aus freien Stücken heraus, einfach nur aus Spaß an der in einigen Praktika erlernten Tätigkeiten als Malerin ging Ulrike Ettrich diesen Weg. Drei Monate nach dem Abschluss auf der Meisterschule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart legte sie los. Ihr einziges Kapital waren eine Walze, ein Pinsel und ein Gitter. Das Firmenfahrzeug wurde vom Vater als Belohnung zur bestandenen Meisterprüfung gesponsert.

Ulrike Ettrich mietete sich ein Lager in Billafingen und begann zu arbeiten. Alleine, ohne Mitarbeiter, arbeitete sie vorwiegend für Privatkunden. Hartnäckig und zielbewusst forderte sie ihre Zukunft heraus, testete sich selbst und erprobte, wie viel sie mit ihrer eigenen Arbeitskraft erreichen konnte. Erzielte Gewinne wurden selbstlos in die Firma investiert. Mittlerweile arbeitet sie nicht nur gemeinsam mit einem Schreiner, sondern wird auch für Projekte der Firma Henkel-Lehn aus Sigmaringen eingesetzt. Eine der Firmen, wenn es um kreative und außergewöhnliche Wandgestaltungen geht. Andere, auch örtliche Malerfirmen, hat Ulrike Ettrich noch nie als Konkurrenten betrachtet, eher als Kollegen. Ihre Arbeit ist so individuell, dass sie da auch nichts zu befürchten hat. Denn sie setzt nicht einfach nur um, was ihre Kunden von ihr verlangen, sie bringt sich und ihre Ideen immer mit ein und zaubert so stets überragende Einzelstücke und Werke. So wurde sie beispielsweise von der Pizzeria Nero in Überlingen als Malerin und Gestalterin „gebucht“. Alle Innentechniken und Ideen stammen von ihr.

Mit ihrer kleinen Firma, die ihr großer Lebenstraumist, hat sie sich eine Basis geschaffen, die sie motiviert und glücklich macht. Sie hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und gewonnen. In die Zukunft schaut Ulrike Ettrich ehrgeizig und positiv.

Lisa Gleichauf

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de