Startseite » Betrieb & Markt » Betriebsführung »

Zurück zu den Malerwurzeln

Betriebsführung
Zurück zu den Malerwurzeln

Zwei Männer, drei Grundsätze und ein Traum: Sascha Jabs und Gernot Schierl haben erst relativ spät ihren gemeinsamen Malerbetrieb gegründet und sich damit ihren Herzenswunsch erfüllt. Wir waren vor Ort.

Autorin: Evelyn Becker

Das können wir auch“ oder eher „das können wir besser“. Getrieben von diesem Gedanken gründeten Jabs und Schierl vor sieben Jahren den Maler- und Stuckateurbetrieb SJ Beschichtungen.

Dabei hatten sie von Beginn an ein klares Ziel vor Augen: „Wir wollten eine Nische erreichen und wussten beide, dass dafür eine besondere Ausrichtung vonnöten ist. Unser Credo lautet seit jeher: Nachhaltig, ökologisch und mineralisch.“ Und daran halten die zwei auch weiter fest.

Back to the Roots

„Wir haben wirklich mit Null angefangen“, reflektiert Jabs und erinnert sich an den spärlich möblierten Raum, der heute ihr Büro ist, in dem sich Aufträge und Musterplatten stapeln. Dafür war laut Aussage von Sascha Jabs sehr viel Pioniergeist gefragt. „Es war sehr schwer zu wachsen und das alles aufzubauen, obwohl wir beide studierte Leute sind.“ Nicht immer lief dabei alles so rund und organisiert wie heute. „Ich hatte schlaflose Nächte“, gibt Jabs zu. „Eine Firma aus dem Boden zu stampfen ist auch für uns als Branchenkenner nicht leicht.“ Die beiden erzählen von den Schwierigkeiten mit der Bank, dem „betteln“ um Kredite und nicht zuletzt das ganz aktuelle Nachwuchsproblem.

Doch wie unterscheidet sich nun dieser Betrieb von anderen Malerbetrieben? „Wir haben eine etwas andere Historie“, erklärt Jabs. „Deswegen gehen wir viele Dinge auch anders an.“ Die beiden erfahrenen Handwerker haben ihre Selbstständigkeit nämlich auf der Basis ihrer erfolgreichen Karriere in der Industrie und im Handel aufgebaut. „Normalerweise geht der Weg eher andersherum, jedoch hat uns unsere Erfahrung auch viel positives gebracht.“

Mit ihrer Art und Weise versuchen die beiden ihr Unternehmen immer weiter voranzubringen und den Mitbewerbern stets einen Schritt voraus zu sein. Manchmal, so gibt Schierl zu, waren sie mit mancher Idee vielleicht auch etwas zu früh dran. Oft hat deswegen auch schon mal etwas nicht funktioniert, aber davon ließen sich die zwei gestandenen Maler nicht aufhalten. „Besonders die nachhaltige Ausrichtung ist uns sehr wichtig – das beweist nicht nur unser Credo, sondern vor allem die Produkte, mit denen wir arbeiten und die Leistungen, die wir anbieten.

Nicht mit Expertise geizen

Neben typischen Arbeiten wie Tapezieren oder der Innenraumgestaltung mit Kreativtechniken hat sich SJ Beschichtungen noch sehr viel breiter aufgestellt – und dabei trotzdem auf gewisse Bereiche spezialisiert: Betonsanierung, fotokatalytische Beschichtungen, Altbausanierung und Baudenkmalpflege, Bodenbeschichtungen für spezielle Anforderungen und natürlich ökologische Systeme wie Hanf- oder Holzdämmung gehört ins Portfolio. Doch mit der Arbeit allein sei es nicht getan, wie uns beide versichern: „Oft wird ja ein ganz wichtiger Punkt vergessen, und das sind die Mitarbeiter. Mitarbeiterführung ist uns sehr wichtig.“ Daneben wird auch am gezielten Marketing nicht gespart.

Bei dem großen Spektrum kommt bei dem ein oder anderen durchaus die Frage auf, wie ein Malerbetrieb mit zehn Mitarbeitern das alles leisten kann. Darauf antworten die Betriebsinhaber mit ihrer umfangreichen Expertise. „Wenn wir wollten, könnten wir Sie jetzt mit Titeln und Abschlüssen bombardieren“, lacht Jabs. In der Tat kann sich der Lebenslauf der beiden Handwerker sehen lassen: vom staatlich geprüften Technischer Fachwirt und Energieberater über Staatlich geprüften Bautechniker und Dipl.-Betriebswirt. Dabei bleiben beide recht bescheiden und erinnern sich stets an das Essenzielle: „Wir sind Maler und verstehen unser Handwerk. Und das Wichtigste ist doch, dass man immer noch Spaß bei der Sache hat.“

Weitere Infos:
www.sj-beschichtung.de


Wir gehen viele Dinge etwas anders an, als andere Malerbetriebe

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2020

ABO

Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de