Startseite » Betrieb & Markt »

Effizienter Macher

Betrieb & Markt
Effizienter Macher

Eine optimierte Arbeitsvorbereitung mithilfe der passenden Software sorgt beim Malerbetrieb Mario Stolpe für einen reibungslosen Ablauf und für höhere Erträge.

Wir garantieren Ihnen, dass für Sie eine Zeitersparnis von bis zu 50 Prozent entsteht: Das schreibt Malermeister Mario Stolpe aus Obernburg am Main auf seiner neu gestalteten Internetseite. Ein anspruchsvolles Ziel, an dem er sich von seinen Kunden messen lassen muss – wie schafft er das bei bis zu zehn gleichzeitig laufenden Projekten? Neben gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern hält Stolpe die softwaregestützte optimierte Baustellenvorbereitung für den springenden Punkt. Ein Ortstermin.

Mario Stolpe ist ein Macher: Kurz vor Beginn des Gesprächstermins trägt er noch schnell einen 30-kg-Sack mit Kalk zum Gerüst hinüber. Dass wir ihn auf der Baustelle treffen, ist kein Zufall. Denn es ist sein Prinzip, dass der Meister täglich vor Ort anwesend ist.
Es läuft alles rund. Die Materialien sind vor Ort und jeder weiß, was zu tun ist. „Wir schicken niemanden los ohne optimale Vorbereitung“, betont Stolpe. Ein wichtiges Instrument ist der Baustellenordner. Darin sind alle Informationen zum Projekt enthalten: die Materialliste und eine Zeitenliste nach Positionen zum Beispiel genauso wie das Abnahmeprotokoll. Der Ordner bleibt auf der Baustelle, bis alle Arbeiten abgeschlossen sind.
Aufmaß und Angebot
Wie kommt Stolpe an die übersichtlichen Listen? Er erläutert die Abläufe am Beispiel des derzeitigen Projekts, einer Altbausanierung mit Materialien auf Kalkbasis, von Beginn an: Am Anfang steht die Anfrage des Kunden, woraufhin er sich vor Ort das Objekt ansieht und das Aufmaß erstellt. Zurück im Büro schreibt er auf der Basis der erfassten Massen in seiner Branchensoftware das Angebot. „Das geht richtig fix“, freut sich der Malermeister. Die Leistungstexte hatte er sich schon vorab über die Datanorm-on-the-fly-Schnittstelle in der Software auf den Rechner geladen. „Besonders hilfreich ist, dass WinWorker immer im Hintergrund mitrechnet und damit die Kalkulation der angebotenen Positionen gleich verfügbar ist.“ So hat er die Deckungsbeiträge und die voraussichtlichen Zeiten automatisch im Blick.
Wenn er dann den Auftrag erhält, wird das Angebotsdokument am Rechner zur Auftragsbestätigung. Falls es ganz schnell gehen muss, hat er auch die Möglichkeit, dieses Dokument mit einem Klick in eine PDF-Datei umzuwandeln und als Mailanhang an den Kunden zu verschicken.
Mobile Zeiterfassung
Die Daten aus der Auftragsbestätigung werden dann automatisiert an die mobile Zeiterfassung aus dem Softwarehaus übertragen. Somit sind auf den Handys der Mitarbeiter die Positionen passgenau zum Projekt anzuwählen. Auf der Baustelle müssen seine Leute dann nur auf den Eintrag tippen – schon läuft die Zeit mit. „Eine enorme Erleichterung gegenüber dem händischen Ausfüllen von Stundenzetteln. Und viel schneller und genauer“, so Stolpe. Mit seinem iPhone behält Stolpe dank Mitarbeiterübersicht in der WinWorker-App immer den Überblick über die aktuell gebuchten Tätigkeiten und den Fortschritt auf seinen Baustellen. So kann er kurzfristig flexibel reagieren und seine Mitarbeiter optimal einsetzen.
Zurück zur Auftragsvorbereitung: Den passenden Bericht „Auftragsvorbereitung Baustelle“ generiert er ebenfalls direkt aus der Angebotsbestätigung. „Darin steht, wohin meine Mitarbeiter fahren müssen, welches Material benötigt wird und wie viel davon geladen werden muss.“ Auf den Zetteln ist ebenfalls vermerkt, welche Arbeiten zu erledigen sind, was dabei beachtet werden muss (Verarbeitungshinweise) und – ganz wichtig – wie viel Zeit dafür eingeplant ist. Nicht auf den Zetteln vermerkt ist der Hinweis, dass die Baustelle vor dem Verlassen gereinigt werden muss – das ist bei Stolpe längst zur Selbstverständlichkeit geworden.
Gleich mit ausgedruckt wird auch immer die Materialliste fürs Lager: Hier trägt der zuständige Mitarbeiter pro Material ein, wann wie viele Einheiten entnommen wurden, und später, wie viele unbenutzt zurückgegangen sind. So lassen sich die geplanten Werte leicht überprüfen und ggf. für kommende Projekte anpassen.
Dokumenten-Management
Und dann berichtet Mario Stolpe noch von einem weiteren Highlight: „Das WinWorker Dokumenten-Management wird bei uns ebenfalls rege genutzt.“ Hierbei werden Dokumente, die in Papierform vorliegen, digitalisiert: „Jeder Lieferschein, jede Rechnung und jeder Regiebericht wird bei uns in dieses System aufgenommen und direkt dem Kunden zugeordnet. So kann ich bei einem künftigen Auftrag gleich sehen, mit welchen Materialien wir beim vorigen Mal gearbeitet haben.“
Mario Stolpe betont, dass die Pflege der Daten im Programm zwar ein wenig Vorarbeit bedeutet, die sich aber auf jeden Fall lohnt, weil auf diese Weise die Software jede Menge Zeit sparen kann. Ohne das Programm würde sich so manches verzögern: durch überflüssige Fahrten wegen fehlender oder falscher Materialien, Unterbrechungen oder eine falsche Einsatzplanung – letztendlich ein teurer Spaß.

PRAXISPLUS
Malermeister Mario Stolpe, seine zwölf festen Mitarbeiter sowie drei Auszubildende bieten die gesamte Palette der Maler- und Putzarbeiten innen und außen inklusive Vollwärmeschutz an. Auch Trockenbau und Bodenbelagsarbeiten gehören zum Portfolio. Spezialisiert haben sie sich auf Restaurierungen und Sanierungen mit ökologischen Materialien wie Lehm- und Kalkputz für anspruchsvolle Privatkunden. Auch Dachbeschichtungen und im Innenbereich die Gestaltung nach Feng-Shui- Gesichtspunkten stehen immer wieder auf dem Programm.
Die Handwerkerkooperation vervango, von Stolpe mit ins Leben gerufen, bietet sämtliche anfallenden Arbeiten vieler Gewerke aus einer Hand an: Wohnberatung, Gas-, Wasser- und Heizungsarbeiten, Elektrik, Maler- und Verputzarbeiten, Estrichverlegung, Schreiner- und Fußbodenarbeiten etc. Der Kunde hat somit nur einen Ansprechpartner für die Erfüllung seiner Wohnträume.
Malermeister Stolpe GmbH 63785 Obernburg Tel.: (06022) 710897-2/Fax: -1 www.malermeister-obernburg.eu www.malermeister-obernburg.eu
Sander + Partner GmbH Tel.: (02823) 4256-0 www.winworker.de
Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de