Betrieb & Markt

Erlebnis und Infrastruktur

Die PCI-Gruppe bereitet sich auf Wachstum vor. Bei einem Ortstermin in Augsburg präsentierte die Geschäftsführung aktuelle Vorhaben.

Autor I Fotos: Martin Mansel

Das erste Projekt ist bereits realisiert. Am 18. Juli hat die PCI Augsburg GmbH offiziell ihre neue Markenerlebniswelt eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von 260 Quadratmetern können Besucher die beiden Marken PCI und Thomsit in verschiedenen Lebensräumen visuell, audiovisuell und haptisch erleben. „In der neuen Markenerlebniswelt präsentiert sich die PCI Gruppe als Partner für wertschaffendes Bauen und Erhalten von Lebensräumen. Unsere Kunden erleben hier, was die Marken PCI und Thomsit auszeichnet. Sie können sich mit allen Sinnen von den Mehrwerten überzeugen, die wir Händlern, Verarbeitern, Architekten und Bauherren durch vorausschauende Lösungen für ihre Herausforderungen bieten“, fasst Manuel Rez, Leiter Marketing Management PCI-Gruppe, die Besonderheit der neuen Markenerlebniswelt zusammen. Zu Beginn des Rundgangs stimmen Imagefilme beider Marken auf die folgenden Stationen ein. Dann folgen Stationen zu einzelnen Schwerpunktthemen (Keller, Bad, Wohnen.) Inszenierungen greifen Herausforderungen sowie Bedürfnisse der Zielgruppen auf und sollen den Nutzen, den beide Marken mit ihren Produkten und Services bieten, für Augen und Ohren erlebbar machen. Im Bereich Handelsberatung am Point of Sales erfahren Kunden schließlich alles über die Präsentation und Verkaufsgespräche im Handel.

Lieferzentrum und Eimerabfüllung

Zeitgleich mit der Eröffnung der Markenerlebniswelt informierte Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung PCI-Gruppe, über zwei weitere Projekte. Am Standort Augsburg soll ein ein modernes, vergrößertes Lieferzentrum für eine noch schnellere und flexiblere Kundenbelieferung entstehen. Am Standort in Hamm wird eine neue Eimerabfüllanlage gebaut, welche die derzeitige Abfüllkapazität für Pulverstoffe verdoppeln soll. Die Investitionen liegen laut Köppe im hohen einstelligen Millionenbereich. „Die Weichen der PCI-Gruppe mit den Marken PCI und Thomsit stehen klar auf Wachstum“, erklärt Köppe. „Nach den umfangreichen, im vergangenen Jahr fertiggestellten Investitionen in unsere Lieferzentren und Produktionsanlagen in Hamm und Wittenberg haben wir seit 2017 an allen Produktionsstandorten der PCI Gruppe in Deutschland erheblich investiert. Mit dem neuen Lieferzentrum in Augsburg erweitern wir jetzt auch an unserem Hauptsitz die logistische Infrastruktur und sorgen dafür, dass wir den in der Branche bekannt hohen Premium-Lieferservice bei gleichzeitigem Absatzwachstum auch in Zukunft flächendeckend halten und sogar noch ausbauen können.“ Die Kunden sollen aufgrund der zusätzlichen Lager- und Beladungskapazitäten künftig von einer schnelleren, flexibleren und zuverlässigeren Belieferung mit Produkten profitieren können. Gleichzeitig will die Unternehmensgruppe ihre Position als Hersteller bauchemischer Produkte im deutschsprachigen Raum stärken.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de


PraxisPlus

Die Projektdetails

  • Am Standort in Augsburg werden die Verladekapazitäten mit 1.200 neuen Lagerplätzen und vier weiteren Lkw-Laderampen weiter ausgebaut. Das neue Lieferzentrum mit rund 2.300 zusätzlichen Quadratmetern Fläche soll über automatische Palettenförderanlagen an die bestehende Logistikinfrastruktur angebunden werden. Die Bauarbeiten starten im Herbst 2019. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist bis Herbst 2020 geplant.
  • Der Standort Hamm erhält eine leistungsfähige Eimerabfüllanlage. Geplant ist eine Verdoppelung der Abfüllkapazität für Pulverstoffe im Eimer. Die neue Abfüllanlage füllt, verschließt und palettiert automatisch bis zu 500 Eimer pro Stunde. Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass stark nachgefragte Produkte bei wachsender Nachfrage flächendeckend verfügbar sind.


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de