Startseite » Betrieb & Markt »

temps Malereibetriebe setzen auf Fahrzeuge mit alternativem Antrieb

Furhpark
Gelebte Elektromobilität

Die temps Malereibetriebe haben mittlerweile 13 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben im Fuhrpark. Den Strom für die E-Autos produziert man mit eigenen PV-Anlagen.

Autor: Martin Mansel | Fotos: Maike Lehnhoff

Kaum eine Woche vergeht ohne Meldungen zu Elektromobilität in den Medien. Malermeister Ulrich Temps ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen. Er beobachtet seit Langem die unterschiedlichen Entwicklungen und testet seit zehn Jahren Fahrzeuge mit alternativen Antrieben in den verschiedenen Betriebseinheiten. Ulrich Temps, geschäftsführender Gesellschafter der temps GmbH Malereibetriebe erklärt: „Seit 2011 spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle in unserem unternehmerischen Handeln. Wir sehen uns in der Verantwortung, einen Beitrag für eine gesunde Umwelt zu leisten, um sie für kommende Generationen zu erhalten. Dazu zählt ganz wesentlich das Thema E-Mobilität, da wir dadurch unsere Energiebilanz verbessern und die Schadstoffbelastung erheblich reduzieren können.“

Zum Beginn dieses Jahres, pandemiebedingt etwas später als eigentlich vorgesehen, haben die temps GmbH Malereibetriebe den nachhaltigen Teil ihres Fuhrparks vergrößert: Seit neuestem sind die Elektrofahrzeuge VW ID.3 Pro Performance, VW ABT eT6.1 (leihweise) und VW ABT e-Caddy am Standort in Neustadt im Einsatz. Insgesamt zählt der Fuhrpark der Unternehmensgruppe 13 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, darunter auch Hybrid- sowie erdgasbetriebene Fahrzeuge.

Sukzessive wurde auch die firmeneigene E-Ladeinfrastruktur an den gestiegenen Bedarf angepasst. Alle fünf Standorte des Unternehmens verfügen mittlerweile über E-Ladestationen. Die 13 Ladepunkte verfügen über 187 Kilowatt maximale Ladeleistung. Alle E-Ladestationen sind mittels RFID-Karte freischaltbar. Separate Stromzähler ermöglichen eine Erfassung aller Verbräuche und deren Auswertung.

109.245 Kilogramm CO2 eingespart

Einen Großteil des benötigten Stroms erzeugt das Unternehmen selbst. Alle fünf Standorte sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Zuletzt erhielt das Wohngebäude am Neustädter Stammsitz in der Hans-Böckler-Straße 39/41 im Spätsommer eine eigene PV-Anlage. In den ersten zehn Monaten des Jahres hat temps insgesamt 199.334 Kilowattstunden Solarstrom produziert. Das entspricht dem Stromverbrauch von etwa 42 Einfamilienhäusern pro Jahr und deckt mehr als 75 Prozent des Stromverbrauchs der gesamten Unternehmensgruppe ab. 109.245 Kilogramm CO2 konnten so eingespart werden.

Weitere Informationen:
www.temps.de

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 3
Ausgabe
3.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de