Startseite » Betrieb & Markt »

Kündigung und Kündigungsauswahl im Kleinbetrieb

Betrieb & Markt
Kündigung und Kündigungsauswahl im Kleinbetrieb

Auch für arbeitsrechtliche Kündigungen, die außerhalb des Anwendungsbereiches des Kündigungsschutzgesetzes angesprochen werden, gelten die Grundsätze, dass die Kündigung des Arbeitgebers nicht gegen Treu und Glauben (§ 242 BGB) verstößt. D.h., auch Arbeitnehmer in Kleinbetrieben sind nicht völlig schutzlos. Macht so der gekündigte Arbeitnehmer im Kleinbetrieb geltend, dass der Arbeitgeber bei seiner Entscheidung das gebotene Mindestmaß an sozialer Rücksichtnahme außer Acht gelassen habe, so muss sich aus seinem Vortrag zumindest ergeben, dass er mit den nicht gekündigten Arbeitnehmern auf den ersten Blick vergleichbar ist. An einer solchen Vergleichbarkeit fehlt es, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nicht einseitig auf einen anderen Arbeitsplatz um- oder versetzen kann. Urteil des Bundesarbeitsgerichts, Az.: 2 AZR 672/01. jlp

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de