Betrieb & Markt

Nachhaltig ausgerichtet

Bauchemie und Umweltschutz – das geht auf den ersten Blick nicht zusammen. Wie so oft lohnt sich auch hier ein genaueres Hinsehen. Neben einer „grünen Fabrik“ in den Niederlanden bietet der Bodenspezialist Uzin Utz künftig Produkte, die für einen geringeren Co2-Ausstoß stehen sollen.

Autor I Fotos: Andreas Ehrfeld

Emissionsarme Produkte werden für uns immer wichtiger“, sagt Jürgen Walter, Head of Business bei Uzin. Diese müssen für klima- und ressourcenschonende, nachhaltige Gebäude mit höchsten Zertifizierungsstandards wie beispielsweise DGNB Platin, LEED Platinum, BREEAM oder andere geeignet sein. Ein Beispiel dafür ist die Feuchtesperre. Feuchtigkeit stellt in Zeiten immer dichter getakteter Bauzeitenpläne eine große Herausforderung für die Handwerker dar. Ist die Restfeuchte des Zementestrichs zum Verlegen des Belags zu hoch, muss abgesperrt werden. „Da das Treibhausgaspotenzial generell bei Epoxy-Systemen höher als bei Pulversystemen ist und Transportgebinde nur mit hohem Aufwand recycelbar sind, bieten wir mit dem Hydro Block-System eine ökologische und verarbeitungsfreundliche Alternative zur konventionellen Feuchteabsperrung an, so Walter.

Alle drei Bestandteile des Systems – zwei Spezialgrundierungen und eine feuchtebeständige Systemspachtelmasse – sind mit Emicode EC1 Plus und dem Blauen Engel gekennzeichnet und werden in umweltfreundlichen Verpackungen angeboten. Bereits bei der Produktion der emissionsarmen Produkte soll ein erheblicher Anteil an CO2 reduziert werden – rund 60 Prozent im Vergleich zu einem herkömmlichen Produkt, verspricht der Hersteller. Beim Primärenergiebedarf seien es rund 64 Prozent. Ziel des Unternehmens: Aktuelle gesellschaftliche Themen mitaufnehmen, mit denen sich immer mehr Handwerker und Endkunden auseinandersetzen.

„Wir richten unsere Unternehmensaktivitäten seit jeher auf Nachhaltigkeit aus und wollen auch in Zukunft diesen Ansatz weiterverfolgen“, betont Philipp Utz, Mitglied des Vorstands. 2014 wurde eine Nachhaltigkeitsmatrix eingeführt, die relevante Themen bestimmten Handlungsfeldern zuordnet. Entstanden ist das 4-Säulen-Modell der Uzin Utz Group – Planet, People, Profit sowie Products und Services. „Insgesamt wird nachhaltiges Denken in vielerlei Hinsicht unser Handeln prägen.“

Grüne Fabrik

Bereits jetzt gibt es mit dem Cube-it-simple eine umweltfreundliche Verpackung, die aus einem stapelbaren Karton aus Altpapier und einem Innenbeutel aus Kunststoff bestehen. Im Vergleich zu einem Kunststoffkanister sollen sich damit rund 75 Prozent Polymergrundstoff einsparen lassen. Aktuell wird der Einsatz von Kunststoffkanistern aus recyceltem Kunststoff (PCR) eingeführt und ausgeweitet. Bis Ende 2020 sollen damit, so der Wunsch des Unternehmens, 500 Tonnen recycelte Verpackungsmaterialien verwendet werden.

Schon 2014 wurde im niederländischen Haaksbergen eine grüne Fabrik gebaut, bei deren Einweihung sich sogar die niederländische Prinzessin Maxima die Ehre gab. Dieses Gebäude kommt ohne Energie von außen aus. Abwärme aus der Produktion und Biothermie sorgen für beheizte Büros. Beim Bau wurden überwiegend recycelte und wiederverwendbare Materialien verwendet. Um Feinstaubpartikel zu filtern und das Gebäude zu isolieren, wurden laut dem niederländischen Geschäftsführer Gerben Bouwmeester Holz, Sedum und Moos verbaut bzw. angepflanzt.

Weitere Informationen:
www.uzin.de


Gerben Bouwmeester

Das Firmengebäude kommt ohne Energie von außen aus



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de