Startseite » Betrieb & Markt »

Das Dauerthema Nachhaltigkeit hat durch Corona eine neue Dynamik entwickelt. Wie Maler nachhaltig handeln und davon profitieren können, das fördern Seminare der Sikkens Akademie

Betrieb & Markt
Sikkens Nachhaltigkeitsstrategie

Das Thema Nachhaltigkeit hat durch Corona eine ganz neue Dynamik entwickelt. Wie Maler nachhaltig handeln und davon profitieren können, dafür sollen die aktuellen Seminare der Sikkens Akademie sensiblisieren.

Fotos: Akzo Nobel

Der Trend zur Nachhaltigkeit gewinnt an Fahrt – und ist deutlich mehr als Klimaschutz und korrekte Mülltrennung. Während des vergangenen Jahres haben viele Menschen festgestellt, dass sie weniger (ver)brauchen, gezielter einkaufen, bewusster leben können und wollen. Auch das Malerhandwerk kommt immer wieder mit dem Thema Nachhaltigkeit in Berührung – sogar im mehrfachen Sinn. „Es sind nachhaltige Produkte, die stärker nachgefragt werden, nachhaltige Arbeitsmethoden und natürlich auch eine nachhaltige Geschäftsstrategie, die einen Betrieb zukunftsfähig macht,“ fasst Richard Rüttermann, Leiter Anwendungstechnisches Zentrum AkzoNobel, zusammen. In seinem Auftrag hatte Referentin Hélène de Wolf im Frühjahr erstmalig ein Nachhaltigkeitsseminar bei der Sikkens Akademie angeboten.

Neue Perspektive

„Nachhaltigkeit ist nicht nur für Kunden eine Option – auch Betrieben eröffnet sie neue, vielfältige Perspektiven“, weiß Seminarleiterin Hélène de Wolf, ausgebildeter Resilienz & Businesscoach und Nachhaltigkeitspädagogin aus langjähriger Erfahrung. In ihrer Seminarreihe erläutert die Expertin Malerbetrieben, was alles hinter dem Begriff Nachhaltigkeit steckt. Dabei stellt sie auch den Bezug zur Farbe des Jahres 2021 Brave Ground her: „Diese Farbe will uns Mut machen, neue Wege zu beschreiten. Das passt doch sehr gut zur jetzigen Situation – wieder aufstehen, auf das Leben zugehen.“ Mit dieser emotionalen Aussage zahlt Brave Ground auf den Nachhaltigkeitsgedanken ein, der Auftraggeber beflügelt und von dem Maler und Malerinnen durchaus profitieren können.

Erfolgversprechend

Ganz konkret geht es bei den Seminaren darum, wie nachhaltiges Handeln im Handwerk wirkt und zum Unternehmenserfolg führen kann. So sieht Hélène de Wolf gute Chancen, sich „nachhaltig“ in einem Marktumfeld mit Mangel an Fachkräften, steigenden Umweltauflagen und ganzheitlichen Verbraucherwünschen durchsetzen zu können. Und sie hat viele Beispiele dafür. Auch der Generationswechsel in den Betrieben spielt im thematischen Zusammenhang eine Rolle: „Die neue Generation Maler legt großen Wert auf Work-Life-Balance, auf Freunde und Familie, einen entspannteren Lebensstil als den der Gründergeneration. Hier wird sich in Zukunft eine Menge verändern.“ Das konkrete Ziel der Seminarreihe ist die Entwicklung einer nachhaltigen Geschäftsstrategie, die Aspekte wie Ressourcenschonung und Umweltschutz berücksichtigt, aber auch Mitarbeitermanagement, regionale Vernetzung und soziales Engagement.

Die Sikkens Akademie plant im Herbst neue Nachhaltigkeitsseminare im Präsenzformat mit Hélène de Wolf.

Weitere Informationen:
www.sikkens-akademie.de


PraxisPlus

Überschrift std

Fließtext std

  • Liste Punkt

Zusatz Contentverweis

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de