FRAGE DES MONATS

Fassadenfarbe – fungizid ausrüsten oder nicht?

FDM.jpg
Roberto Bongiovanni Malermeister und staatlich geprüfter Farb- und Lacktechniker Leiter Anwendungstechnik bei ZERO-LACK
Diese Frage kann weder mit „Ja“ noch mit „Nein“ eindeutig beantwortet werden. Denn das Thema ist sehr komplex. Algen und Pilze kommen eigentlich überall vor. Insbesondere an den Fassaden von Gebäuden führt ihr Auftreten allerdings zu Ärgernis und Unverständnis.

Abgesehen von der unschönen Optik
ist es leider eine Tatsache, dass die Möglichkeit eines Befalls grundsätzlich besteht. Verschiedene Faktoren sind deshalb bei der Beurteilung des Objekts und der Wahl einer entsprechenden Farbe für den Außenanstrich zu berücksichtigen. Zum einen sind die Konstruktion und die Ausführung des Gebäudes zu untersuchen, z. B.

· der bauliche Wetterschutz (Dachüberstand),

· eventuell vorhandene Wärmebrücken,

· die Ausbildung des Sockels oder der Anschlüsse.

Das Umfeld hat ebenfalls einen beträchtlichen Einfluss darauf, ob eine Fassade schneller von Pilzen und Algen befallen werden kann. Liegt zum Beispiel ein Bewuchs mit Bäumen oder Sträuchern vor? Befindet sich ein Gewässer, ob Bach, Fluss oder Teich,
in der Umgebung?

Bedingen Nachbargebäude eine permanente Beschattung der Fassade? Existieren in unmittelbarer Nähe landwirtschaftlich genutzte Flächen? Diese und weitere Fragen sind relevant.

Darüber hinaus ist der Wandbildner
an sich ein wichtiges Kriterium. Resultierend aus der geringeren Oberflächentemperatur neigen gedämmte Außenwände dazu, eher von Algen oder Schimmel befallen zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob mit Dämmputzen, Wärmedämm-Verbundsystemen oder hochwärmedämmendem Mauerwerk gearbeitet wurde.

Fazit: Die Feuchtigkeit an und im Umfeld der Fassade spielt eine Schlüsselrolle. Deshalb gilt es, diese objekt- und ortsspezifischen Umstände vor Beginn der Arbeiten genau zu analysieren. Eine gezielt eingesetzte Farbe wird die Hausfassade vor einem mikrobiellen Befall bestmöglich schützen. Dem Maler stehen hierfür Fassadenfarben mit algizider und fungizider Ausrüstung, hochalkalische Silikat-Farben sowie hydrophobe und hydrophile Systeme zur Verfügung. Trotz der aktiven Wirkung dieser Produkte wird es wohl auch zukünftig kein Allheilmittel geben.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de