Fit für die Zukunft: Die Themen der FAF 2019

Nachwuchs, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Zukunft Putz und viele neue Chancen für Handwerksbetriebe – unter dem Motto „Die nächste Generation“ findet die FAF vom 20. bis 23. März 2019 in Köln statt.

Foto: GHM

Die Branche steht vor großen Herausforderungen. Die FAF hat sich zur Aufgabe gemacht, den Fachbesuchern beste Orientierung zu den Themen zu geben, mit denen sie sich beschäftigen müssen“, sagt Projektleiter Robert Schuster. „Neben einem vollständigen Marktüberblick in den Messehallen geht es auch darum, den Wissenstransfer zu fördern und konkrete Lösungen für den Berufsalltag zu bieten.“ So ermöglicht die neue Hallenstruktur mit branchenübergreifendem Angebot und optimaler Steuerung der Besucherströme auch in Köln eine bessere Vernetzung aller Gewerke. Maler und Lackierer, Stuckateure und Trockenbauer, Raumausstatter und Bodenleger erhalten bei rund 350 Ausstellern aus 24 Ländern in den Messehallen 6, 7 und 8 alles Wissenswertes über Produkt- und Verfahrensneuheiten. Dabei bieten geführte Messerundgänge, an denen Fachbesucher kostenfrei teilnehmen können, einen ersten Überblick. Zudem machen zahlreiche Praxis-Vorführungen und der fachliche Input zu Trend-Themen wie Digitalisierung im Forum die FAF zum einzigartigen Branchentreffpunkt.

Fachkräfte von morgen begeistern I Aktionsfläche „Grüne Mobilität“ I Der Putz der Zukunft I Mit Sicherheit in die Zukunft blicken

Fachkräfte von morgen begeistern

Auf der FAF 2019 widmen sich mehrere Sonderflächen und Aktionen den Fachkräften von morgen. In lebenden Werkstätten zeigen Fachschulen, der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, der Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB und das deutsche Nationalteam der Stuckateure die Vielfalt ihres Gewerks. Mit ihren Spitzenleistungen wollen sie die nächste Generation für ihren vielfältigen Beruf begeistern. Auf der Messe hat der Nachwuchs sogar die Gelegenheit, an unterschiedlichen Stationen selbst Hand anzulegen und kreativ zu werden. Und zu guter Letzt lädt die FAF 2019 erstmalig alle Schüler ein, die Messe kostenfrei zu besuchen.

Was der Bundesverband Farbe, Gestaltung Bautenschutz für seinen Messestand auf der FAF 2019 plant, hat uns Präsident Jan Bauer bereits verraten:

Neue Aktionsfläche „Grüne Mobilität“

Die nächste Generation betrifft nicht nur den Nachwuchs, sondern auch die Mobilität. Denn die aktuelle Diesel-Debatte und drohende Fahrverbote in den Innenstädten machen dem Handwerk zu schaffen. Welche umweltfreundlichen Alternativen es gibt, zeigt die FAF auf der neuen Aktionsfläche „Grüne Mobilität“, wobei Messebesucher verschiedene E-Fahrzeuge wie Lastenfahrräder und E-Transporter auf einem Parcours testen und vergleichen können.

Der Putz der Zukunft

Was muss die Stadt, das Gebäude und die Fassade de rZukunft können? Kann das Material Putz diesen Anforderungen gerecht werden? Und wie muss der Werkstoff weiter entwickelt werden? Diesen Fragen ist das Institute International Trendscouting der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim bei einem Forschungsprojekt nachgegangen. Nach erfolgreicher Präsentation des Projekts auf der FAF 2016 werden nun die Studienergebnisse in Köln vorgestellt. Fachbesucher erhalten anhand konkreter Wandgestaltungen einen Einblick in die Zukunft von Putz und Oberfläche. Dabei können sie zukunftsfähige Materialien und Oberflächen testen und mit Experten diskutieren.

Mit Sicherheit in die Zukunft blicken

Arbeitssicherheit ist ein weiteres großes Themenfeld auf der Messe. „Es gibt wichtige gesetzliche Neuregelungen, über die sich Fachbesucher informieren können und zu denen Aussteller und die Verbände Lösungen aufzeigen“, so Projektleiter Schuster. In Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft findet hierzu eine Themenfläche inklusive Live-Demonstrationen in Halle 8 statt, wo Fachbesucher zum Beispiel eine neue Anlegeleiter auch selbst ausprobieren können.

Weitere Informationen:
www.faf-messe.de