Anwendungstechnik

Fassadenreinigung ohne Umweltbelastung

Fassaden historischer Gebäude leiden weltweit unter Emissionen. Schmutzpartikel aus der verunreinigten Luft lagern sich auf der Obefläche ab und schaden dem Bauwerk. Die Fassadenreinigung mit einer Reinigungskompresse ist schonend und verhindert gleichzeitig, dass schädigende Stoffe in die Umwelt gelangen.Die Verunreinigungen gehen zum großen Teil auf den Straßenverkehr und die Industrie zurück. Chemische Elemente wie Arsen, Cadmium, Chrom, Quecksilber und Nickel lagern sich in die Oberfläche ein. Besonders hoch ist meistens auch der Bleigehalt. Einerseits ein Erbe aus der Zeit, als Benzin noch verbleit war, andererseits dem Abrieb von Bremsen und Reifen geschuldet. Die Schwermetalle sind oft untrennbar mit den übrigen Schmutzpartikeln verbunden. Über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte lagerten sich diese an den Bauwerksoberflächen ab. Solche Schmutzschichten sind nicht nur ein optisches Problem, sondern schädigen das Bauwerk. Bei ihrer Freisetzung leiden letztlich Mensch und Umwelt. Die Lösung liegt dann meist in einer professionelen Fassadenreinigung.

Darauf ist bei der Fassadenreinigung zu achten

Im Zuge einer Fassadenreinigung muss darauf geachtet werden, dass nichts unkontrolliert in die Umwelt emittiert wird. Das hierfür notwendige Bewusstsein ist bei unseren französischen Nachbarn besonders ausgeprägt. Sie setzen daher bei der Fassadenreinigung zunehmend auf ein  Produkt aus dem Hause Remmers: Clean Galena ist eine einkomponentige Reinigungskompresse auf Tonmineralbasis. Diese macht die Fassadenreinigung besonders schonend. Sie bindet Schwermetalle, insbesondere Blei, sodass diese nicht unkontrolliert in die Umwelt gelangen. Zurück bleibt eine saubere und von Schwermetallverbindungen befreite Fassadenoberfläche.

So geht Fassadenreinigung in Paris

In Paris wurde das Produkt an mehreren historisch bedeutsamen Gebäuden eingesetzt  – darunter der Louvre, das barocke Stadtpalais Hôtel de Rohan und das Grandhotel Intercontinental.

Zuletzt rückten die Reinigungsspezialisten beim Pariser Stadtmuseum Carnevalet an. Im Airless-Verfahren brachten Sie Clean Galena die 4.000 Quadratmeter der bleibelasteten Fassadenoberfläche auf. Die Paste trocknete innerhalb von ein bis zwei Tagen zu einer leicht abtrennbaren Haut, die Schwermetalle, Staub- und Schmutzablagerungen band. Diese kann anschließend schonend vom Gestein gelöst und entsorgt werden.

Auch in Belgien und Großbritannien wurden erste Objekte mit Clean Galena gereinigt, darunter Westminster Palace und der Elizabeth Tower.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.com.

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de