Startseite » Gestaltung » Inspiration »

Urbane Kunst

Inspiration Malerblatt Wissen Sikkens
Urbane Kunst

Auf dem Deadline Urban Art Festival gab es das größte Münchner Kunstwerk auf dem alten Schlachthofgelände zu Bestaunen.

Die Premiummarke Sikkens lieferte dafür als Sponsor einen Großteil der Farben, hauptsächlich die Fassadenfarbe Alphacaso. 20 Künstler ließen Münchens größtes urbanes Kunstwerk entstehen. Dafür nutzten sie eine 1.200 Quadratmeter große Fläche im Areal des alten Schlachthofgeländes. Wo früher Schweine und Rinder geschlachtet wurden, um das Fleisch auf dem Viktualienmarkt zu verkaufen, besteht heute ein facettenreiches Kulturangebot für die Bewohner der Stadt und der Region.

Unterstützt vom Kulturreferat der Stadtverwaltung fand Ende April ein Festival der besonderen Art statt: Über 20 Künstler erschufen im Rahmen des Deadline Festivals in nur vier Tagen Münchens größtes urbanes Kunstwerk. Ziel der Veranstaltung war es, zeitgenössische Kunst fernab der musealen Landschaft kostenlos für jedermann zugänglich zu machen und dort zu präsentieren, wo sie entsteht. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Kunstschaffenden bis zum festgelegten Termin am 1. Mai 2016 um eine Sekunde nach Mitternacht fertig sein mussten, was den Namen Deadline Festival erklärt. Ein solcher Termin bestimmt bei den Akteuren oft die Intensität und letztlich den Ausdruck ihrer Arbeit.

Als Teil von AkzoNobel, einem Unternehmen, das weltweit nachhaltige Produkte und Technologien vertreibt, hat sich auch Sikkens der globalen Initiative Human Cities verpflichtet. Diese betrifft alle Aspekte des urbanen Lebens – vom visuellen Erscheinungsbild über Bildung und Infrastruktur bis hin zu Kunst, Kultur, Sport und Freizeit – und zeigt sechs Wege auf, um urbane Gemeinschaften in aller Welt zu bereichern und das Leben in den Städten besser, inspirierender und nachhaltiger zu gestalten. Human Cities bündelt eine Vielzahl von Aktivitäten und ist eng mit der Unternehmensphilosophie und der konsequent gelebten Nachhaltigkeitsstrategie von AkzoNobel für lebenswerte Städte verknüpft, mit der Städte menschlicher und bunter gemacht werden sollen.

Deshalb lieferte Sikkens als Sponsor dieses Ereignisses zahlreiche Liter einer Farbe mit universeller Untergrundeignung: die seidenmatte Fassadenfarbe Alphacaso, die eine exzellente Haftung und ein gleichmäßiger Verlauf auf mineralischen Untergründen wie Putz, Mauerwerk und Beton sowie auf NE-Metallen, Holz und Hart-PVC auszeichnet. Zudem ist sie mit einem vorbeugenden Filmschutz gegen Algen- und Pilzbefall ausgestattet, hoch ergiebig sowie wetter- und farbtonbeständig. Diese Eigenschaften sind insgesamt gute Voraussetzungen für die Langlebigkeit des Kunstwerks, das auch nach dem Festival die Atmosphäre des Geländes aufwerten soll. Die verwendeten Farben stammen fast ausschließlich aus den Sikkens Colour Futures 2016, darunter auch Goldocker, die von den Farb- und Designexperten zur Farbe des Jahres gekürt wurde. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Produkte gibt’s auf www.sikkens.de

Fotos: Sikkens

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de