Startseite » Glossary »

EVG

EVG

Durch die EU-Richtlinie 2000/55/EG dürfen Leuchten mit konventionellen Vorschaltgeräten (KVG), die der Energieeffizienzklasse D entsprechen, ab Mai 2002 nicht mehr innerhalb der Europäischen Union in Verkehr gebracht werden. Mit Inkrafttreten der zweiten Stufe der sog. KVG-Verbannung, ab November 2005, dürfen auch KVG der Energieeffizienzklasse C nicht mehr in Umlauf gebracht werden.
Die konventionellen Vorschaltgeräte verbrauchen teilweise mehr als ein Drittel der Systemleistung. Eine 18 W Leuchtstofflampe wird an einem KVG der Klasse C z. B. mit 28 W Systemleistung betrieben. Durch den Einsatz elektronischer Vorschaltgeräte (EVG) anstelle konventioneller Vorschaltgeräte (KVG) kann ein wesentlicher Beitrag zur Reduzierung der CO2- Emission geleistet werden. Beispielsweise beträgt die Einsparung bei einer T8-36-W-Leuchtstofflampe bis zu 50 %.Durch das EVG wird zudem der Stroboskopeffekt, der bei alten Lampen auftritt vermieden.


Quelle: www.umweltschutz-bw.de

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de