Startseite » Glossary »

Sekundäre Amine

Sekundäre Amine

In wassermischbaren KSS sind sekundäre Amine verboten (Grenzwert im KSS-Konzentrat < 0,2 % gemäß TRGS 611). Grund ist die mögliche Reaktion mit Nitrit und die Bildung von Nitrosaminen, die als krebserregend eingestuft sind. Amine werden vorwiegend als Oxidationsinhibitoren eingesetzt. Da die an sich in dieser Hinsicht nicht reaktiven primären und tertiären Amine in der Regel auch Anteile an sekundären Aminen enthalten, sollte auf aminhaltige KSS generell verzichtet werden.


Quelle: www.umweltschutz-bw.de

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de