Startseite » Glossary »

Selbstbohranker

Selbstbohranker

Selbstbohranker sind Befestigungselemente für Steinwerkstoffe, die Innen- oder Außengewinde aufweisen. Die besondere und gehärtete Schneidenform ermöglicht es, mit einem Bohrhammer und dem entsprechenden Futterkopf mit dem Anker die benötigten Löcher selbst zu bohren. Ist die gewünschte Bohrtiefe erreicht, wird der Anker zurückgezogen und das Bohrloch vom Gesteinsstaub gereinigt. Der Anker wird dann mit dem Spreizkern
versehen und mit einem Setzwerkzeug durch Schläge mit dem Bohrhammer in den Beton eingetrieben. Der kegelförmige Antrieb wird dann letztlich abgebrochen, und der Selbstbohranker ist bündig mit der Wandfläche und einsatzbereit.


Quelle: Bosch Power Tools

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de