Malerblatt Wissen RAL-Farben Referenzen

Domotex 2013

Die Aussteller der Messe Domotex in Hannover zeigten die aktuellen Kollektionen im Bereich Bodenbeläge.

Die Messe setzte mit dem Schwerpunktthema „Flooring Deluxe“ eine mögliche Trendprognose. Einige Bodenaussteller waren auch auf der BAU in München zu finden. Die neuesten Teppiche, Teppichböden und weitere Bodenbeläge sowie Verlege-, Pflege- und Anwendungstechniken. Deutlich wurde vor allem, dass der Boden in der Inneneinrichtung eine immer größere Rolle spielt. Materialien, Farben und Designs können vielfältig kombiniert werden und machen den Boden zum Designobjekt im Raum. Teppichböden, Parkett und Laminat wurden im Rahmen der Flooring-Deluxe-Flächen in den Hallen in Szene gesetzt. Dort waren neben unkonventionellen Installationen auch die Trends der kommenden Saison erlebbar. Natürlich gibt es nicht nur den einen Trend am Boden. Für 2013/2014 stellt die Trendanalystin Gabriela Kaiser drei Bodentrends heraus: Dark Opulence, Native Craft und Soft Coolness. Dark Opulence steht für Luxus, Glanz und Dramatik. Bei den Farben kommt vor allem Schwarz verstärkt zurück. Dazu gesellt sich ein Mix aus dunklen, eleganten Tönen.

Im Bereich Parkett und Laminat dürfen die Verlegemuster aufwendiger sein. Teppiche sind aus eleganten Materialien geknüpft und bekommen durch metallische Lurex-Garne einen Glitzer-Effekt. Die Musterungen bei Teppichen, Teppichböden und elastischen Bodenbelägen zeigen reiche Mosaike, barocke Blumen und eine üppige Ornamentik. Antike Muster, wie Zitate alter Wandfresken und Gobelinmotive, verweisen in die Vergangenheit. Gemütlichkeit und Naturerleben sind die Attribute von Native Craft. Unregelmäßige Farbschattierungen und Anmutungen von handwerklich bearbeiteten Oberflächen, wie sägerau, gealtert, gekittet und geflickt, erwecken den Eindruck von Ursprünglichkeit und Rustikalität. Die Farben sind meist erdig und warm. Oberflächentexturen spielen auch bei Teppichen und Teppichböden eine wichtige Rolle – Natur soll nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar sein. Soft Coolness, das sind etwa lichtdurchflutete, moderne urbane Räume, die vor allem von Architektur und Technik beeinflusst sind. Weiß, Hellgrau, Kitt, Beige, und dazu zarte Pastelle oder gräuliches Mint durchbrechen die Strenge. Neu ist, dass auch mehrere große, sich im Ton nur leicht unterscheidende Uniflächen nebeneinander liegen. Colourblocking mit und ohne weiche Farbverläufe ist außerdem ein wichtiges neues Motiv. Konstruierte grafische und geometrische Muster, Streifen und auch Webklassiker aus der Mode, wie Vichy, Hahnentritt und Glencheck-Karos, bleiben. Schriften und Kalligrafien kommen hinzu.


Textiler Bodenbelag

Dass bei Teppichböden grafische und geometrische Muster, Streifen und auch Webklassiker en vogue sind, zeigt sich etwa beim textilen Bodenbelag Nandou von Vorwerk. Nandou ist ein Produkt, das seit 20 Jahren erfolgreich ist und ständig weiterentwickelt wird. Flächige Dessins und innovative, technische Kolorierungen betonen auf hochwertigen, strapazierfähigen Garnen eine vielschichtige Modernität. Die Produktvariante Nandou prestige design interpretiert mit Hilfe der Jacquard-Webtechnik Nandou neu. Es lassen sich erstmals ungerichtete Dessins auf der bisherigen typischen quer-rippigen Nandou-Struktur umsetzen. So können verschiedenartige Dots, die sich in Farbe und Glanzgarn voneinander abheben, zu einer flächigen Optik gewebt werden. Die bisherige grafische Optik der Nandou Designs wird dadurch verändert. Die Ästhetik der robusten Webschlinge mit der markanten Querstruktur und den typischen, rhythmischen Farbakzentuierungen besticht durch puristische Eleganz. Durch das extrem geschlossene und gefestigte Warenbild erhält Nandou seinen besonderen Charakter, der die hohen Ansprüche an einen textilen Bodenbelag in extremer Nutzung erfüllt. Nordpfeil bietet mit der Produktreihe Mezzo eine Web-Kollektion für den Objektbereich.

Mezzo Part I präsentiert sich modern und stilbewusst. Die gesamte Kollektion besticht durch ausdrucksstarke Muster, raffinierte Strukturen, Streifen, kleine grafische Dessins – modern oder traditionell interpretiert. Das Kollektionsbuch umfasst neun unterschiedliche Dessins mit insgesamt 76 Einzelpositionen. Mezzo Part II ist die Kollektion, die eine hochwertige moderne Web-Objektserie in sich vereint. In dieser Kollektion findet sich eine Auswahl von drei unterschiedlich gestalteten Line-Designs. Die Streifenmuster sind mit außergewöhnlichen Farbstellungen kombiniert. Mezzo Classic ergänzt das Sortiment: Kreatives Design in perfekter Qualität, offen für individuelle Gestaltungslösungen und jedem Anforderungsprofil gewachsen. RAL definiert erstmals für Textilien inklusive Teppichböden verbindliche Farbtöne auf der Grundlage von Naturfarbstoffen und schafft damit das Produkt RAL Design nature. Rubia Natural Colours liefert hierzu die ersten Naturfarbstoffe für Textilien, die auf dem RAL Design Nature-Standard beruhen. Tretford-Teppich präsentiert ebenso erstmalig Colorits, die mit den Naturfarben von Rubia Natural Colours gefärbt und eine Definition von RAL Design Nature bekommen werden. Die strategische Partnerschaft dient dem gemeinsamen Ziel, aus dem RAL Design System die neuartigen Farben zu entwickeln, die auf Naturbasis produziert werden. Die neuen Tretford-Farben sollen als erste Teppich-Kollektion dem System von RAL Design nature entsprechen. Dafür setzt der Teppichhersteller RAL-standardisierte Farbstoffe ein und wird selbst in der Lage sein, standardisierte Teppichfarben anzubieten. „Es ist gewiss nicht einfach, brillante Tretford-Farben mit Naturfarbstoffen zu entwickeln, die dem RAL Design Nature entsprechen. Wir haben aber die Herausforderung gerne angenommen“, erläutert Rudolph Welcker, Geschäftsführer der Weseler Teppich.


Laminat und Designböden

Experimentelle Holzoptiken mit verfärbten Rissen sind beim Laminat der Trendsetter für die kommende Saison. Den Trend zu naturgetreuer Optik bedient der Laminatboden ebenfalls. Die Böden sollen nicht nur aussehen als wären sie aus Holz; sie fühlen sich inzwischen auch so an. Strukturierte Oberflächen imitieren die Haptik von Holz, erläutert Karin Dullweber vom Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) in Bielefeld. „Für ein gemütliches Wohnen empfehlen sich besonders Laminatböden mit hellen Eiche-, Ulme- oder Birke-Dekoren. Auch gräuliche, patinierte Optiken sind im Trend.“ Am stärksten nachgefragt sind aber weiterhin Nadelholz- und Laubholz-Optiken. Parkettböden mit handgehobelten, gebürsteten oder sägerauen Strukturierungen sind auf dem Vormarsch. Neben den beliebten warmen Brauntönen werden heute auch zunehmend buntere Farben nachgefragt. Vorwerk lanciert mit RE/Cover green erstmals eine Kollektion elastischer und ökologischer Bodenbeläge. Die Kollektion ist auf Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt, wie z.B. dem Rizinus-Pflanzenöl, und verzichtet vollkommen auf Chlor, Weichmacher und Lösungsmittel.

Das international renommierte Architektur- und Designbüro Hadi Teherani hat die Kollektion designt. Das Designkonzept umfasst insgesamt 30 Positionen mit facettenreichen Farben und Dekoren, die von der Natur ebenso wie der digitalen Welt inspiriert sind. Darunter die „Sparkling Colors“ mit Tönen wie Petrol, Coral, Yellow oder Green, die sich optimal zur Akzentuierung von Raumzonen eignen, beispielsweise im Health Bereich oder in öffentlichen Gebäuden. Die Unis tragen durch eine raffinierte, unregelmäßige Dot-Struktur auf der Oberfläche ein dezentes „Sparkling“, einen Schimmer-Effekt, inspiriert von einer bewegten Wasseroberfläche. Darüber hinaus hat das Büro Teherani alle Unis auf die Farbwelt der Vorwerk SCALE und FreeSCALE Freiform-Teppichfliesen abgestimmt. Das bedeutet, RE/Cover green und die Freiform-Teppichfliese können optimal miteinander kombiniert werden. „Wir möchten Böden in Welten verwandeln und sie als aktives gestalterisches Element eines Raums ins Bewusstsein rufen“, sagt Johannes Schulte, Geschäftsführer der Vorwerk Teppichwerke. Bei den 18 Prints sorgen moderne Interpretationen von Holz-, Stein-, Metall- und Used-Optiken in warmen Kolorits für edle und extravagante Momente. Fugenlose Optiken, die bis jetzt nur als Fließestrich, Gussboden oder PU-Beschichtung zu hohen Preisen realisierbar waren, gibt es nun optisch ansprechend und objekttauglich als Bahnenware. Das Material ist pflegeleicht, verlegefreundlich, langlebig, geruchsneutral, emissionsarm, nachhaltig, recycelbar und entspricht der REACH-Verordnung der Europäischen Union. Zusätzlich ist RE/COVER green ausgezeichnet mit dem Label „Blauer Engel“. Der Bodenbelag selbst wurde übrigens von Windmöller entwickelt und wird dort unter dem Namen PURLINE eco mit 45 Designs geführt. PUR LEVANTE setzt Farbe und Akzente mit 24 modernen Farbstellungen, PUR RESIDENZ verleiht dem Raum Harmonie, Eleganz und Atmosphäre. Elf Dekore im Farbspiel beige, grau, schwarz und weiß können eine moderne Optik schaffen. PUR TIMBER bietet Planern mit sieben attraktiven Holzoptiken die ideale Designlösung, wenn im Objekt Wärme und Behaglichkeit vermittelt werden soll. PUR ARTIST ist für den Einsatz im Kinder- und Jugendbereich mit drei Kinderdesigns ein Highlight. Die beiden Marken Witex und Windmöller werden zukünftig unter der Dachmarke wineo zusammengefasst.

Zum wineo-Produktprogramm gehören hochwertige Laminatböden, eine breite Palette von modernen Designbelägen, Multi-Layer Beläge und die oben beschriebene PURLINE eco. Windmöller offeriert mit Designline Connect kingsize die erste Landhausdielen-Kollektion mit extra breiten und langen Planken für den Einsatz im Objekt und im privaten Wohnbereich. Die Holzoptiken in zwei Qualitäten sind für den Neubau als auch für die Sanierung geeignet. Planer und Bauherren können zwischen zwölf Eiche-, Vintage- sowie sägerauen Optiken und Farbstellungen von hell bis dunkel wählen. Die großzügigen XL-Planken (1.505 x 235 Millimeter) in Holzoptiken sind für die Verlegung im Feuchtraum und auf herkömmlichen Warmwasser-Fußbodenheizungen geeignet. Die Böden werden klebstofffrei verlegt, sind nach der Verlegung sofort begehbar, extrem strapazierfähig und erfüllen mit ihren fühlbaren Oberflächenstrukturen eine natürliche Optik und dadurch ein Höchstmaß an Authentizität. Das großzügige Plankenformat mit den gefasten Kanten erzielt, besonders in großen Räumlichkeiten, eine auffallend ästhetische Flächenwirkung. Mit einer außergewöhnlichen Themenkollektion nehmen die Augustdorfer das Thema Digitaldruck auf und reagieren damit auf die Anforderungen eines sich permanent und in kürzer werdenden Zyklen verändernden Marktes. Die Themenkollektion entspricht dem Wunsch nach mehr Individualisierung beim Bodendesign – nach eigenständigen, unverwechselbaren Raumkonzepten. Die vorgestellten, exklusiven grafischen Muster und neuartigen Optiken setzen dabei Akzente, mit denen neue Nischen besetzt werden können. Dank der modernen Produktion können auch geringe Losgrößen objektspezifisch gefertigt und kleinste Handelsnischen bedient werden


Bambus

MOSO ergänzt sein breites Bambus Parkettsortiment um zwei Dielen. Die neue Diele aus der Serie Elite erfüllt den Wunsch nach exklusiver und luxuriöser Ausstrahlung mit einem gestreiften Linienmuster. In der Serie Supreme für hochfrequentierte Bereiche ist nun eine vorgeölte Diele erhältlich. Beide entsprechen durch Optik und Ausführung den aktuellen Anforderungen des Marktes. Ihr auffälliges Muster erhält die neue massive Landhausdiele der Serie Bamboo Elite durch dunkle, thermobehandelte Holzstreifen, die in unregelmäßigen Abständen integriert werden. Die Dielen dieser Kollektion haben mit 1.830 x 130 x 13 Millimeter eine besonders lange sowie breite Abmessung und sorgen schon allein dadurch für eine luxuriöse Ausstrahlung. Zudem sind die Dielen extrem hart und stabil. Ihre Oberfläche ist geölt. Eins ist sicher – am Boden tut sich etwas: Neue Materialien und immer bessere Drucktechniken verhelfen dem Fußboden zu einem neuen Look. Und auch das Thema Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung und führt zu neuen Produktentwicklungen. Neue Materialien und immer bessere Druck- techniken verhelfen dem Fußboden zu einem neuen Look.

Bärbel Bosch
Fotos: Amorim, Interprint, Moso, Nordpfeil, Tretford, Vorwerk, Windmöller
Quelle: Malerblatt 04/2013


 

 

 

 

 


Bodenvisionen
Der Klassiker Nandou von Vorwerk wurde überarbeitet, erstmals lassen sich ungerichtete Dessins auf der bisherigen typischen quer- rippigen Nandou-Struktur umsetzen.

Bodenvisionen
Die Design-Fliesenkollektionen SCALE und FreeSCALE gehen eine originelle Verbindung mit den elastischen Hartböden RE/COVER green von Vorwerk ein.

Bodenvisionen
Die neue Bambusdiele aus der Serie Elite von MOSO erfüllt den Wunsch nach exklusiver Ausstrahlung mit einem gestreiften Linienmuster.

Bodenvisionen
In der Reihe Mezzo von Nordpfeil finden sich ausdrucksstarke und kraftvolle Farben (wie hier beim Mezzo Colour Mix).

Bodenvisionen
Die kingsize-Planken von Windmöller sind ideale Feuchtraumböden, robust und leicht zu pflegen. Die Oberflächenhaptik ist authentisch und begeistert durch moderne Farbstellungen. Hier: Dekor Mystic Oak.

Bodenvisionen
Mit einer wineo-Themenkollektion, die völlig neue Akzente bei den Laminatböden setzt, wird das Thema Digitaldruck von Windmöller aufgenommen.

Bodenvisionen
Farben gehören zu den wichtigen Merkmalen von Tretford – neben Naturmaterialien und Rippenstruktur. Nun kooperiert Tretford mit RAL und Rubia, um Farben möglichst natürlich und nachhaltig in den Teppich zu bekommen.

Bodenvisionen
Amorim bietet in der Vinylcomfort Kollektion Beläge an, die mit der neuen Authentic Embossed Technology hergestellt werden. Optik und Haptik sind bis ins kleinste Detail synchronisiert.Fotos: Amorim, Interprint, Moso, Nordpfeil, Tretford, Vorwerk, Windmöller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de