Malerblatt Wissen MAW

Wellnessfarben

Die meisten Menschen verbringen etwa 90 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen. Hier lauern zunehmend gesundheitliche Belastungen durch Strahlungen und Schadstoffen aus der Umwelt. Immer mehr Menschen reagieren sensibel auf die Auswirkungen von Elektrosmog und allergenen Stoffen.

Der Wunsch nach Schutz und Sicherheit im Wohnbereich oder am Arbeitsplatz ist daher verständlich. Dem gestiegenen Gesundheitsbewußtsein kann man mit den sogenannten „Wellness-Farben“ Rechnung tragen. Diese eröffnen Fachbetrieben und Planern neue Wege, auf Wünsche und Forderungen gesundheitsbewußter Kunden zu reagieren.

Abschirmen elektromagnetischer Strahlung

Für viele Menschen stellt Elektrosmog ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko dar. Elektrische Wechselfelder im Innenbereich, hervorgerufen durch Wechselspannung in Kabeln, Installationen sowie Geräte, und elektromagnetische Wellen von Sendern und Mobiltelefonen verursachen Belastungen. Wer möglichst strahlungsfrei schlafen möchte, wer Praxisräume, Kindergärten und Schulen vor nieder- und hochfrequenten Belastungen von außen oder aus Nebenräumen schützen will, findet in ElectroShield von Caparol ein wirksames Mittel. Die Spezial- Untergrundbeschichtung dämpft nachweislich elektromagnetische Strahlung (hochfrequent) wie Radar- oder Mobilfunkstrahlungen, die durch Außen- oder Zwischenwände in Räume dringen, bis zu 99,9 Prozent (30 dB). Elektrische Wechselfelder (niederfrequent), wie sie von Installationen, Stromleitungen in Wänden und elektrischen Geräten abstrahlen, werden sogar bis zu 99,999 Prozent (50 dB) reduziert. Electro – Shield läßt sich als pigmentierte Grundbeschichtung auf den Untergrund auftragen. Das Produkt wird in zwei Arbeitsgängen verarbeitet, da sich die Abschirmwirkung mit der Schichtdicke erhöht. Zusätzlich wird ElectroShield über ein Kupferband durch eine Elektrofachkraft geerdet. Das haftvermittelnd Material ist wasserverdünnbar und dampfdiffusionsfähig.

 

Verbesserung der Raumluft

Die zweite innovative Wellness-Farbe heißt CapaSan. Die Innenfarbe rückt anhaftenden,
organischen Substanzen zu Leibe. Organischer Schmutz wie zum Beispiel Nikotinablagerungen oder unangenehme Gerüche und Bakterien an Wänden und Decken
werden durch den Einsatz dieser Farbe reduziert. Die Technik, die hinter diesen Zersetzungsvorgängen steckt, ist die sogenannte
Photokatalyse. Bei diesem Prozeß nutzt man die katalytischen Eigenschaften des Pigments
Titandioxid in Kombination mit der Nanotechnologie. Der UV-Anteil des Lichts aktiviert nanoskaliges Titandioxid. Die entstehenden energiegeladenen Teilchen
zersetzen organische Einwirkungen und Schmutz partikel und wandeln diese in neutrale Stoffe um. Daß dies funktioniert, bestätigen Gutachten
unabhängiger Institute. In Kombination mit ElectroShield sind private Bereiche und öffentliche Gebäude umfassend gegen negative Einflüsse geschützt. Der Verarbeiter kann CapaSan wie jede gängige Innenfarbe auftragen und nach Kundenwunsch in individuelle Farbtöne einfärben lassen. Die wasserverdünnbare Farbe verfügt über ein hohes Deckvermögen und ist frei von foggingaktiven Substanzen. Die ausgeklügelte Rezeptur verzichtet auf Lösemittel und Weichmacher, die die Raumluft belasten könnten.

Speziell für Allergiker

Caparol Sensitiv, die Innenfarbe für höchste Ansprüche an Raumlufthygiene, wurde speziell
für Allergiker und sensible Personen entwickelt. Sie ist frei von Konservierungsmitteln, die Ursache für allergische Reaktionen wie tränende Augen oder Hautrötungen sein können. Eine besondere Reinheit der Rohstoffe und strenge Keimkontrollen während der Herstellung garantieren die gleichbleibende, exzellente Qualität. Die Farbe bietet sich vor allem für sensible Bereiche und Räume an, in denen sich Menschen längere Zeit aufhalten: Kinderzimmer, Schlaf- und Wohnräume gehören hierzu genauso wie öffentlich genutzte Kindergärten, Schulen, Arztpraxen und Krankenhäuser. Nicht zuletzt gibt es einen weiteren Grund, der Caparol Sensitiv attraktiv macht. Praxistests haben ergeben, daß sich Sensitiv auch hervorragend verarbeiten läßt – genauso gut wie andere hochwertige Wandfarben.

 

Quelle: Rudolf Kolb, Technikforum 01/2009

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de