Startseite » News »

Altersgerechte Innenraumgestaltung

Altersgerechte Innenraumgestaltung
Wohlbefinden und Orientierung

Der Gestaltungsauftrag kam prompt: Nachdem der Bauherr einen Vortrag zur altersgerechten Innenraumgestaltung gehört hatte, beauftragte er das verantwortliche FarbDesignStudio umgehend mit der Umsetzung des Konzepts in seiner geplanten Seniorenresidenz Sonnen-Quartier in Neckargemünd.

Autorin: Petra Blank | Fotos: Caparol/Alexandra Lechner

Die Dombrowski Massivhaus GmbH in Wiesloch agiert seit über 40 Jahren als Bauträger und Generalunternehmer, zu ihrem Kerngeschäft gehört auch der Bau von Senioren-Immobilien. Bei der Caparol Akademie in Ober-Ramstadt besuchte Geschäftsführer Claus-Heinrich Mohr einen Vortrag des dortigen FarbDesignStudios zum Thema „Lebensräume“, altersgerechte Innenraumgestaltung – die Farbkonzepte für Wohlbefinden, Orientierung und Anregung überzeugten ihn sofort, und er entschied spontan, dieses Konzept auch in der Seniorenresidenz Sonnen-Quartier umzusetzen.

Altersgerechte Innenraumgestaltung

2019 erstmals präsentiert, seitdem vielfach prämiert und umgesetzt: „Lebensräume“ bietet ganzheitliche Farbkonzepte für selbstbestimmtes Wohnen im Alter und hat bereits viele Fans gefunden. Kein Wunder, denn der Bedarf für altersgerechte Gestaltung wächst: Unsere Gesellschaft wird immer grauer – mit zunehmendem Alter schwinden die Sinne und auch das Sehvermögen verschlechtert sich. Lebensräume zeigt, wie Farbgestaltung dabei helfen kann, solche Defizite zu lindern: Mit der richtigen Kombination von Farbtönen und Materialien lassen sich Innenräume altersgerecht strukturieren, definieren und beleben. So helfen beispielsweise deutliche Helligkeitskontraste dabei, Bauelemente besser zu erkennen und vermitteln den Senioren dadurch mehr Sicherheit und Orientierung.

Gestaltung von Anfang an mitdenken

Beim Objekt Sonnen-Quartier durfte das FarbDesignStudio von Anfang an mitdenken: Noch während der Rohbau-phase traf sich Diplom-Designerin Petra Ruhnau mit Auftraggeber, Betreiber, Handwerker und technischem Außendienst am Objekt, und sie wurde auch in der Folge in alle Gestaltungsfragen einbezogen. „So konnten wir nicht nur ein altersgerechtes Farbkonzept für Wände und Decken entwickeln, sondern außerdem in puncto Materialien wie Bodenbeläge, Kreativtechniken, Türen und Möbeln beraten – denn das sorgt für ein ganzheitliches Ergebnis, wenn alles Hand in Hand geht“, schwärmt Ruhnau.

Zeigen, was Farbe kann

Der Neubau verfügt über 35 Eigentumswohnungen für betreutes Wohnen und einen Tagespflegebereich mit zwei Gemeinschaftsräumen. Es galt, alle Innenräume zu gestalten: Empfangsbereich und Treppenhaus, Flure im Wohnbereich sowie die Räume der Tagespflege.

Das individuell erstellte Farbkonzept gibt dem Haus seinen hochwertig-wohnlichen Charakter: In jeder Etage des viergeschossigen Gebäudes vermitteln ausgewählte Farbkombinationen Orientierung, Wohlbefinden und Anregung – je Geschoss entsteht eine auf Architektur und Lichtverhältnisse abgestimmte eigene Atmosphäre. Wer den Aufzug verlässt, blickt jeweils auf eine aufwendig gestaltete Akzentwand. Die natürlich-steinige Optik der mineralischen Kalkglättetechnik bietet Bewohnern und Gästen in jedem Stockwerk einen einladenden Empfang. Und durch die verschiedenen Farbthemen je Etage dienen die kreativen Wände gleichzeitig der Orientierung.

Auch die Gestaltung der Flure zeigt, was Farbe kann: Farbige Akzentflächen folgen der Architektur des Hauses, indem sie Rücksprünge und abgehängte Decken bei den Wohnungstüren als ganzen Farbbogen betonen. Diese Gliederung in Teilbereiche verkürzt die Flure optisch, schafft interessante Perspektiven und zusätzliche Orientierung – die Bewohner profitieren vom farblich individuell gestalteten Eingangsbereich zu ihrer Wohnung. Mehrheitlich warme Farbtöne erzeugen insgesamt eine freundliche und wohnliche Atmosphäre, kühle Blaunuancen bringen als Kontrast Frische und Ruhe hinein.

Bestens aufeinander abgestimmt

Auftraggeberin Helga Mohr war von Anfang an begeistert von der Arbeit des FarbDesignStudios: „Die Bewohner lieben das Farbkonzept: Das Haus ist hell und freundlich und einladend, alle fühlen sich wohl. Auch die vielen Gäste betonen das immer wieder.“

Überall im Gebäude ist sichtbar, wie sehr sich die intensive Zusammenarbeit der Beteiligten gelohnt hat. So wurden beispielsweise die Möbel in den Gemeinschaftsräumen der Tagespflege farblich auf die jeweiligen Akzentwände abgestimmt und setzen das Konzept konsequent fort. Und während der Fußboden in den Fluren der Wohnbereiche eine ruhige, vergraute Holzoptik hat, kommt in der Tagespflege ein Bodenbelag mit lebendig-warmtoniger Farbrichtung zum Einsatz. Das bietet natürlich auch einen Sicherheitsaspekt: Das helle Buchenholz der Möbel hebt sich für Senioren gut sichtbar vom honigbraunen Boden ab – ein Merkmal der sogenannten visuellen Barrierefreiheit.

Mehr zum Konzept Lebensräume:
bit.ly/3lAJ8QM


PraxisPlus

Bautafel

  • Objekt: Seniorenresidenz Sonnen-Quartier, Neckargemünd
  • Auftraggeber: Claus-Heinrich Mohr, Dombrowski Massivhaus GmbH, Wiesloch
  • Farbkonzept: Dipl.-Designerin Petra Ruhnau, Caparol FarbDesignStudio
  • Umsetzung: Malerbetrieb Frank Knopf e. K., Rauenberg
  • Caparol Außendienst: Andreas Kolb
  • Produkte und Techniken: Capadecor Calcino-Romantico „Authentico“, Capadecor Stucco Satinato „Partiale Stellato“, Capadecor Metallocryl Interior im Kreuzschlag, Capacryl PU-Satin (Aufzugstüren), Innenfarbe RF-Raumfinish

Weitere Informationen zu den eingesetzten Produkten:

www.caparol.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 10
Ausgabe
10.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de