Startseite » News »

Knauf-Partnertage fanden 2020 als Webinar statt

Knauf
Auch online Partner

knauf.jpg
Christoph Dorn, Geschäftsführer der Knauf Gruppe Zentraleuropa, sprach bei der Begrüßung zentrale Herausforderungen für die Baubranche an. Foto:Knauf

Die Partnertage für die Händler des Knauf Partner Programms fanden dieses Jahr als Webinar statt. In kompakter Form von einer Stunde berichteten die Knauf Experten aus dem Webstudio in Iphofen wie bei den „richtigen“ Partnertagen an drei Terminen, aufgeteilt nach den Verkaufsgebieten West, Süd und Nord. Den Auftakt machte Nord am 5. November. Es folgten West (12.11.) und Süd (18.11.). Die Begrüßung übernahmen entweder Jörg Kampmeyer, Geschäftsführender Gesellschafter bei Knauf, oder Christoph Dorn, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Knauf Gruppe Zentraleuropa, und unterstrichen damit die ungeteilte Wertschätzung der Partnertage auch in der Online-Variante. Das Marktmanagement der Sparten Trockenbau sowie Putz und Fassade stellte neue Produkte und Lösungen vor, die Knauf im kommenden Jahr im Markt einführen will. Ein Schwerpunkt bildete die aktuelle Rohstoffsituation, vor allem im Bereich Gips. Das Kohleausstiegsgesetz stellt Knauf vor Herausforderungen, weil REA-Gips bereits jetzt und erst recht in Zukunft als Rohstoff in geringerem Maß zur Verfügung steht und durch Naturgips ersetzt werden muss, was höheren Aufwand bedeutet. Als externer Referent konnte Martin Langen von B+L den Partnerhändlern die Sorge vor der Marktentwicklung im nächsten Jahr nehmen. Nach seiner Prognose wird das Bauvolumen weiter wachsen. Vor allem vom Modernisierungs- und Renovierungsmarkt erwartet er deutliche Impulse. Gerhard Köhler, Leiter des Knauf Partner Programms, zieht ein positives Fazit: „Ganz klar: Wir alle vermissen den direkten persönlichen Kontakt. Die digitale Alternative der Partnertage wurde von unseren Kunden aber sehr gut angenommen. Die Beteiligung war sehr hoch und die Rückmeldungen waren überaus positiv.“

www.knauf.de

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de