Startseite » News »

Einhandschleifer zum Abtragen oder Schleifen - Malerblatt online

Einhandschleifer zum Abtragen oder Schleifen
Flex Einhandschleifer

Ob beim Abtrag von Altfarben oder Schleifen von Kanten und Übergängen: Schnelle Arbeitsfortschritte erzielen Maler und Trockenbauer mit professionellen Schleifwerkzeugen. Wir haben einen Blick auf drei kompakte Einhandschleifer geworfen.

Fotos: Flex

Die neue Generation „Multi-Sander“ ersetzt mit den Modellen ORE 2–125 EC, ODE 2–100 EC und OSE 2–80 EC die bisherigen Exzenter- und Schwingschleifer dieser Klasse.

Für alle, die mit demselben Werkzeug einerseits einen hohen Materialabtrag, andererseits aber auch den Feinschliff von Oberflächen erreichen wollen, bietet sich der Exzenterschleifer ORE 2–125 EC an. Mit dem runden Schleifteller lassen sich auch gewölbte Oberflächen und freie Formen exakt bearbeiten, etwa bei Möbeln, Innen- oder Außenverkleidungen. Sind mehrere Schleifschritte nötig, wird die Klettschleifplatte nacheinander mit den passenden Schleifmitteln bestückt – vom Aufrauen, Reinigen und Entfetten über das Schleifen von Farben, Lacken, Spachtel und Füller bis hin zu Feinschliff und Politur.

Zwischenschliff mit Einhandschleifer

Auch für den Zwischenschliff von lackierten Oberflächen, die im Anschluss eine neue Lackierung erhalten sollen, eignet sich der Exzenterschleifer: beispielsweise bei Türen, Zargen oder Möbeln. Da insbesondere das Schleifen alter Farb- und Lackschichten giftige Stäube freisetzen kann, ist der Exzenterschleifer ebenso wie die anderen beiden Schleifer der neuen Generation mit einer integrierten Eigenabsaugung und Filterpatrone ausgestattet. Das erlaubt auch unterwegs ein staubfreies Arbeiten, selbst wenn kein zusätzlicher Sauger mitgeführt wird. Sollte eine externe Staubabsaugung nötig sein, können die Geräte nach Abnahme der Filterpatrone über einen Saugeranschluss (27 mm Durchmesser) an sämtliche Sicherheitssauger von Flex mit einem entsprechenden Saugadapter angeschlossen werden. Eine staubdichte Gummierung verhindert, dass Staub in die Maschine gerät und deren Lebensdauer verkürzt. Für das Schleifen von lackierten Flächen ist der ergänzend erhältliche antistatische Absaugschlauch zu empfehlen.

Übergänge schleifen

Beim Innenausbau im Wand- und Decken- aber auch im Bodenbereich werden immer wieder Werkzeuge für den Feinschliff größerer Flächen benötigt, bei denen kein vollständiger Farb- oder Lackabtrag erforderlich ist: etwa zum Schleifen von Übergängen bei Holzunterkonstruktionen oder Verkleidungen. Für diese und vergleichbare Anwendungen eignet sich der Schwingschleifer OSE 2–80 EC, eventuuell auch als Ergänzung zum Wand- und Deckenschleifer Giraffe. Die ergonomisch gestaltete Griffkappe mit Softgripp-Einlage sorgt für einen sicheren Halt und gute Führung über die gesamte Arbeitsfläche. Der Schwingschleifer ist mit einer schlagfesten Filterpatrone mit wechselbarem PES-Filter ausgestattet. Das erlaubt ein einfaches Staubentsorgen oder Abreinigen des Filters auch bei sehr hoher Nutzungsdauer. Die Klett-Schleifplatte verfügt über ein 12-Loch-System.

Für Winkel und Ecken

Speziell für den Feinschliff in kleinen Nischen, Winkel und Ecken konzipiert ist der neue Deltaschleifer ODE 2–100 EC mit dreieckigem Schleifkopf. Auch Kanten und Verzierungen mit Farb-, Lack- oder Holzunebenheiten lassen sich mit dieser Gerätevariante präzise und ohne Kraftaufwand bearbeiten. Wie auch die beiden anderen neuen Einhandschleifer ist der Deltaschleifer mit einer Tellerbremse ausgestattet, sodass keine Schleifriefen am Werkstück entstehen.

Technische Daten der Einhandschleifer

Die Einhandschleifer der neuen Generation mit einer Leistungsaufnahme von 260 Watt sind für Lehrlaufdrehzahlen von 8.000 bis 12.000 Umdrehungen pro Minute ausgelegt. Durch die Ausstattung mit bürstenlosen Motoren bieten sie eine höhere Effizienz und punkten mit geringerem Verschleiß und längeren Standzeiten. Zugleich unterstützen sie die kompakte Bauweise und ergonomische Form der Schleifwerkzeuge.

Mit einer Länge von je nach Modell 156 bis 188 Millimetern, einer Breite von 90 Millimetern und einer Höhe von

120 Millimetern liegen die neuen Modelle bequem in der Hand lassen und sich mit einem Gewicht von nur 1,2 kg auch bei Überkopfarbeiten, etwa bei der Bearbeitung von Deckenanstrichen und Verzierungen, sicher über dem Arbeitsbereich führen.

Zu Komfort und Sicherheit der Anwender trägt auch der Softtouch-Signalschalter mit Schnellstopp-Funktion bei, der ein Nachlaufen der Schleifplatte verhindert. Ein weiterer Pluspunkt in Sachen Arbeitskomfort sind die geringen Vibrationswerte von nur 3,5 m/s².

Mehr zum Thema:
www.malerblatt.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 10
Ausgabe
10.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de