Für die Sieger des Wettbewerbs „Saint-Gobain Gypsum International Trophy“ organisierte Rigips anlässlich der Preisverleihung in Berlin ein rauschendes Fest mit 450 Gästen.

Fulminantes Finale

Trockenbauprofis aus aller Welt versammelten sich in Berlin: Aus 38 Ländern reisten sie als Gewinner ihrer nationalen Trophy-Wettbewerbe am 6. Juni 2014 auf Einladung der Saint-Gobain-Gruppe in die deutsche Hauptstadt, um gemeinsam der Preisverleihung der Saint- Gobain Gypsum International Trophy entgegen zu fiebern. Der weltweit größte und bekannteste Trockenbauwettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals in seiner 16-jährigen Geschichte in Deutschland ausgetragen. Dem Anlass entsprechend feierlich war der Rahmen, den Saint-Gobain Rigips geschaffen hatte. Der Sieg in einer der wichtigsten Wettbewerbskategorien bildete dabei für die deutsche Teilnehmer-Delegation den krönenden und erfolgreichen Abschluss einer spannenden „Trophy-Saison“.

Erstmals ausgetragen wurde die Saint-Gobain Gypsum International Trophy 1998. Von Beginn an war es das Ziel, auf der ganzen Welt herausragende Beispiele für innovativen Trockenbau zu finden und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. „Daran hat sich bis heute nichts geändert. Allerdings sehen wir heute ein deutlich vielfältigeres Leistungsspektrum in einer immer größer werdenden Zahl von Ländern. Das zeigt auch die Tatsache, dass die Veranstaltung heute um ein Vielfaches größer und globaler ausfällt als in ihren Anfangstagen“, erläuterte Werner Hansmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Saint-Gobain Rigips GmbH, kurz vor der abendlichen Preisverleihung am 6. Juni. „Trockenbauunternehmer aus 38 Ländern präsentieren hier in Berlin rund 100 Ausbauprojekte, die weltweit ihresgleichen suchen.“ Alle zwei Jahre treten die Gewinner der jeweiligen nationalen Saint-Gobain-Trockenbauwettbewerbe gegeneinander an, um ihre Leistungen auch international bewerten zu lassen – zuletzt 2012 in London. Gekürt werden traditionell jeweils der Gewinner und „Vizemeister“ in insgesamt sechs Kategorien, darunter „Plasterboard“ (Trockenbau), „Residential“ (Wohnbau), „Segment Solutions“ (Öffentliche Bauten), „Commercial“ (Shopdesign) und „Innovation & Sustainability“ (Innovation und Nachhaltigkeit). Darüber hinaus verlieh Saint-Gobain den sogenannten „President’s Prize“ sowie den übergeordneten „Grand Prix“. Ausgetragen wurde die bis zum Schluss spannende und unterhaltsame Preisverleihung im traditionsreichen Kosmos-Kino, dem größten Filmtheater der ehemaligen DDR.
Fünf Mitglieder der Delegation deutscher Trockenbauer traten mit ihren Ausbauobjekten im internationalen Wettbewerb an. Unter ihnen die TM Ausbau GmbH aus Puchheim, die mit ihren Leistungen im Deutschen Theater München bereits national den Sieg in der Kategorie Trockenbau erringen konnte. Leistungen, die die Expertenjury offensichtlich auch im harten internationalen Vergleich begeisterten: Sie zeichneten die Trockenbauprofis aus Süddeutschland mit dem Sieg in der Kategorie Plaster-board der 9. Saint-Gobain Gypsum International Trophy aus.
„Der Sieg eines deutschen Trockenbauunternehmens hat diese International Trophy für uns gleich zu einer zweifachen Premiere werden lassen: Zum ersten Mal überhaupt wurde der Wettbewerb in Deutschland ausgetragen. Und zum ersten Mal ging die Trophäe für den ersten Platz in der wichtigen Kategorie Trockenbau an einen langjährigen Rigips-Partner“, freute sich Werner Hansman.
Weitere Informationen finden sich unter www.rigips.de/trophy und unter www.rigips.de/trophy.

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de