Startseite » News »

Klimaschutz im kleinen

News
Klimaschutz im kleinen

Foto: Handwerkskammer Konstanz
Dr. Volker Kienzlen von der Karlsruher KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.

Für die Energiewende im Kleinen braucht es Handwerker, die fachmännisch und mit Weitblick die nötige Technik installieren. Zwei Experten für Klimaschutz und erneuerbare Energien gaben jetzt in der Bildungsakademie Singen Tipps, wie Handwerker die Energiewende als Auftragsbringer nutzen können.

Dr. Volker Kienzlen von der Karlsruher KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und Bene Müller, Marketingvorstand des Energieunternehmens Solarcomplex, gaben den Handwerkern ein Infopaket an die Hand, mit dem sie Kunden von nachhaltiger Dämmung, energetischer Haussanierung überzeugen können.

  • Fassadendämmung: Entgegen der aktuellen Kritik vor allem am Dämmstoff Polystyrol (Stichworte Schimmelbildung, Brandgefahr, Entsorgung) hält Volker Kienzlen baulichen Wärmeschutz zur Reduzierung des Energieverbrauchs weiterhin für sinnvoll. „Wärmedämmung vermeidet Bauschäden und verhindert Schimmelbildung sowie sommerliche Überhitzung“, zählte er einige Vorteile auf. „Es rechnet sich. Vor allem, wenn ohnehin eine Sanierung ansteht.“
  • Vorschriften als Verkaufsargument: Mit Hinweis auf geltende oder kommende Vorschriften lässt sich Kunden gegenüber gut argumentieren, warum sich die Anschaffung einer höherwertigen Anlage lohnt. „Nutzen Sie diese Möglichkeiten“, riet Kienzlen.
  • Gesamtpakete: Haus- und Wohnungsbesitzer wollen in der Regel wenig Arbeit und wenige Ansprechpartner bei einer anstehenden Sanierung haben. Am wenigsten wollen sie sich durch Vorschriftendschungel und Angebotsstapel kämpfen. Wenn ein Betrieb, für den Kunden alle Maßnahmen koordiniert, lassen sich bestimmte Zielgruppen diesen Service gerne etwas kosten.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de