Startseite » News »

Mit Malern wachsen!

Vom 20. bis 22. Januar 2010 faszinierte Baumit seine Kunden mit seinem grandiosen Allgäuer Baufachkongress.
Mit Malern wachsen!

Mit Superlativen konnte der Allgäuer Baufachkongress jedes Mal glänzen, so auch Ende Januar diesen Jahres: 55 hochkarätige Referenten aus Verbänden, Wirtschaft, Industrie, Architektur und Forschung wurden verpflichtet. Das Themenspektrum war breit und jeder Besucher konnte sich individuell die auf ihn und seinen Betrieb passende „Mischung“ zusammenstellen. Neben übergreifenden Beiträgen zum nachhaltigen Bauen wurde eine riesige Palette von Bau- und von Vermarktungs-Vorträgen angeboten. Und so konnte Baumit an jedem der drei Veranstaltungstage weit über 1.000 Teilnehmer begrüßen.

Energie/Nachhaltigkeit, Modernisierung und Vermarktung: um diese drei Schwerpunktthemen rankte sich das Kongressprogramm. Stark gebucht waren alle Baupraxis-Vorträge zum Thema WDVS oder auch zu Algen, Schimmel und Pilzen. Den Eröffnungsvortrag hielt der Gehirnforscher Prof. Dr. Manfred Spitzer über das „Netzwerk Gehirn“. Wie unser „Kopf“ arbeitet und was sich unser Denkorgan alles einfallen lässt, um auch sich selber zu optimieren, das brachte die Zuhörer zum Staunen.
Doch nicht nur das menschliche Gehirn kommt durch die Vernetzung zu optimalen Leistungen, sondern auch der vernetzte Mensch in Gesellschaft und Wirtschaft. Genau aus diesem Grund stand der Baufachkongress unter dem Motto „Netzwerke knüpfen“.
Dass auch Baumit selber in den letzten Jahren erfolgreich Netzwerke geknüpft, ausgebaut und gepflegt hatte, das war in der Pressekonferenz zu hören. Und dass eben das auch im Bereich der Maler massiv fortgesetzt werden soll, das betonte Baumit-Geschäftsführer Ludwig A. Soukup: „Wir haben in den letzten Jahren konsequent unser Produktangebot bei Wärmedämm-Verbundsystemen und Farben ausgebaut. Wir sehen dabei den Maler neben dem Stuckateur als die zweite wichtige Handwerker-Zielgruppe für unser Unternehmen.“ Baumit-Geschäftsbereichsleiter Vertrieb, Heiko Werf, ließ keine Zweifel daran, dass die Qualität im Mittelpunkt steht: „An dem Preiskrieg, der am Markt stattfindet, werden wir uns nicht beteiligen, dies schadet dauerhaft allen Marktteilnehmern.“ Bestätigt sieht sich Baumit in seiner Qualitäts-Positionierung durch die Ergebnisse der aktuellen Studie „Effizientes Marketing bei Heimwerkerkunden“. Auf die Frage, welche Kriterien bei Wärmedämm-Verbundsystemen am wichtigsten seien, wurde die Qualität vor dem Preis genannt. „Langfristig wird sich Qualität immer als Erfolgsmodell durchsetzen“, so Ludwig A. Soukup.
Das Malerblatt wird weiter über den Allgäuer Baufachkongress berichten, bei dem als Partner unter anderem Protektor, Saint-Gobain Rigips und Sika/Ytong engagiert waren.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de