WorldSkills

Mit Zuversicht nach Kazan

Die WorldSkills stehen vor der Tür: Vom 22. bis 27. August werden im russischen Kazan die weltweit besten Konditoren, Mechatroniker, Webdesigner, Zimmerer und natürlich auch Maler gesucht. Jessica Jörges, die deutsche Vertreterin für den Wettkampf der Maler und Lackierer  hat zwei Ziele: gewinnen und die Werbetrommel für den Beruf rühren.

Der Beruf Maler und Lackierer genießt aus Sicht der jungen Malergesellin zu wenig Wertschätzung. „Der Ruf unseres Handwerks müsste eigentlich viel besser sein. Ich erlebe ja jeden Tag, wie vielfältig meine Arbeit ist und was für cooles Zeugs es dabei zu lernen gibt“, sagt die 21-jährige Abiturientin aus dem hessischen Dreieich, die im letzten Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen hat und nun als Gesellin im väterlichen Betrieb arbeitet. „Aber als ich erzählte, dass ich Malerin werde, haben mich einige Leute skeptisch, fast schon bedauernd angeguckt, und mich gefragt, ob ich mir das auch gut überlegt hätte“, erzählt Jessica Jörges.

Bunte Zukunft, buntes Leben

Auch deshalb betätigt sich die Abiturientin seit Beginn ihrer Ausbildung 2016 als Bloggerin und Influencerin für das Handwerk. Der Name ihrer Website ist dabei Programm: „Bunte Zukunft … es kommt auf Dich an, wie bunt Dein Leben ist.“ Mit regelmäßigen Blogeinträgen oder Videointerviews informiert sie ihre junge Zielgruppe über Karrierechancen und die gestalterische Vielfalt des Malerberufs. „Ich will zeigen, welche Möglichkeiten es gibt und welche Erfolge man haben kann.“ Mit dem gleichen Elan, mit dem sie sich über Social Media für das Malerhandwerk stark macht, bereitet sich Jessica Jörges seit Monaten auf die WorldSkills vor. Auf den Wettbewerb in Kazan abgestimmte Trainingseinheiten stehen ebenso auf dem Programm wie Medienschulungen und Mentaltraining. Denn in Kazan muss sie ihre Arbeiten vor Publikum ausführen, was für sie anfangs ungewohnt war. Beim dreitägigen Brillux Vorbereitungscup im Juli in Münster, in dem sie gegen Talente aus der Schweiz, Italien, Dänemark und dem Gastgeberland der WorldSkills antrat, „war ich schon nicht mehr so nervös wie in Russland beim ersten Training.“

Das Schwierige bei den WorldSkills sei für Jörges nämlich auch, dass man nicht nur seine Arbeit machen, sondern auch den Stress und die Aufregung bewältigen müsse. „Denn ohne eine ruhige Hand werden die Linien schief.“ Die Aufgabenstellung des von der Brillux Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“ ausgerichteten Cups war eng angelehnt an die Herausforderungen, denen sich Jessica Jörges und ihre internationale Konkurrenz in Kazan zu stellen haben: In insgesamt 19 Arbeitsstunden, die sich jeder Teilnehmer frei einteilen konnte, galt es etwa, eine Harmonisierung zu mischen, zu tapezieren, die Silhouette von Kazan aufzuzeichnen und auszumalen sowie eine freie Technik anzubringen.

Mit Zuversicht nach Kazan

„Mit meiner Leistung bin ich schon sehr zufrieden, am Ende fehlte mir nur etwas Zeit, um alle Flächen deckend auszulegen.“ Mit dem zweiten Platz beim Brillux Vorbereitungscup hinter der Schweizerin Daniela Ziller kann die leidenschaftliche Basketballspielerin gut leben. „Jetzt blicke ich mit noch mehr Zuversicht nach Kazan. Wenn ich dort das Malerhandwerk ein bisschen mehr in den Fokus der jungen Generation rücken könnte, das wäre schön. Und gewinnen“, sagt Jessica Jörges mit einem fröhlichen Zwinkern, „will ich natürlich auch.“

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de