Startseite » News »

Schnell geladen: E-Nutzfahrzeuge für Handwerksbetriebe

E-Nutzfahrzeuge für Handwerksbetriebe
Schnell geladen

Als Alternative zu herkömmlichen Transportern bieten sich Elektro-Nutzfahrzeuge an. Wir werfen einen Blick auf einige aktuelle Stromermodelle beziehungsweise deren Praxistauglichkeit im Handwerkeralltag.

Ford

Mit der Batterie des Ford E-Transit können beispielsweise bis zu 317 Kilometer zurückgelegt ‧werden. Dies sollte für den Arbeitsalltag ausreichen, selbst wenn man wechselnde Nutzlasten und Streckenprofile miteinbezieht. Die Batterie befindet sich unter dem Laderaum, sodass sich für die Kastenwagen-Versionen ein Laderaum-Volumen von bis zu 15,1 Kubikmetern realisieren ließ – dies entspricht dem maximalen Wert des aktuellen Ford Transit Kastenwagen-Diesel mit Heckantrieb.

Ladefunktion

Ein Pluspunkt des E-Transit ist auch, dass er sowohl über eine Wechselstrom- als auch über eine Gleichstrom-Ladefunktion verfügt. Der Stromfluss funktioniert auch in umgekehrter Richtung: Auf Wunsch lässt sich der Ford mit einem On-Board-Generator ausstatten. Dieser greift auf die Batterie zurück und stellt so bis zu 2,3 Kilowatt (kW) Leistung zur Verfügung. Diese nützliche Lösung ermöglicht es, Werkzeuge und Maschinen auf der Baustelle ohne zusätzliches Stromaggregat zu betreiben. Darüber hinaus bietet der Transporter den Handwerkern verschiedene Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration.Der E-Transit ist als Kastenwagen mit Einzel- und Doppelkabine in drei Längen und zwei Höhen sowie als Fahrgestell mit Einzelkabine im Programm.
Für den E-Transit bietet Ford eine ‧Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometer. Zusätzlich erhalten Kunden ein einjähriges Pannenhilfepaket einschließlich der notfallmäßigen Aufladung des Fahrzeugs bei entleerter Batterie.

Mercedes

Beim neuen Mercedes-Benz eVito sitzt unter der Front lädt der Elektroantrieb eATS, welcher mit einer Spitzenleistung von 85 kW die Vorderräder antreibt. Geladen wird beim neuen Modell über die CCS-Ladedose im Stoßfänger vorne links. Über diese wird auch das Schnellladen mittels Gleichstrom (DC) möglich. Der Mercedes lädt, je nach Schnellladepunkt in 35 bis 50 Minuten bis zu 80 Prozent Strom. Die Batterie mit einer Kapazität von 60 Kilowattstunden ermöglicht eine Reichweite zwischen 242 bis 314 Kilometern.
Während der Fahrt lässt sich die Batterie mittels intelligenter Betriebsstrategie aufzuladen. Der Fahrer kann die Stärke der Rekuperation (Rekuperation steht schlicht für „Rückgewinnung“) über Schaltwippen hinter dem Lenkrad nach Bedarf verändern. Darüber hinaus helfen drei Fahrprogramme dem Handwerker dabei, während der Fahrt individuell und auf Knopfdruck zwischen maximalem Komfort und maximaler Reichweite zu wählen. Durch die Unterbringung der Batterie im Unterboden steht der Innenraum uneingeschränkt zur Verfügung und bietet bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen. Der Van kann in zwei unterschiedlichen Längen geordert werden: Einmal mit einer Gesamtlänge von 5,14 Metern sowie als extralange Version, die auf 5,37 Meter kommt.

Citroën

Der Citroën ë-Berlingo Kastenwagen wird von einem 136-PS-Elektromotor angetrieben und fährt mit seiner 50-kWh-Batterie bis zu 278 km weit. In 30 Minuten sind an einem 100-kW-Supercharger 80 Prozent Energie geladen. Optisch unterscheidet sich der Kastenwagen von den Varianten mit Verbrennungsmotor nur anhand des Ladeanschlusses an der linken Karosserieseite. Da die Batterie unter den Sitzen und der Ladefläche installiert ist, soll das Laderaumvolumen im Vergleich zu den Verbrennermodellen unverändert sein. Käufer haben die Wahl zwischen den Karosseriegrößen 4,40 Meter Länge und 4,75 Meter. Bis zu 800 Kilogramm und eine maximale Anhängelast von 750 ‧Kilogramm stehen zur Verfügung. Das Laderaumvolumen variiert zwischen 3,3 und 4,4 Kubikmetern.

Renault

Der neue Renault Kangoo Rapid E-Tech 100% electric bietet ein effizientes Antriebspaket, bestehend aus der Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 45 kWh und einem Elektromotor, der 90 kW leistet. Je nach Fahrstil, Streckenprofil und Außentemperatur ermöglicht die Batterie eine Reichweite bis zu 300 Kilometern. Der Elektrotransporter bietet bereits serienmäßig die Möglichkeit zur beschleunigten Ladung an einer Drehstrom-Station (AC) mit einer Ladeleistung von 11 kW. Damit ist der Akku in 4,5 Stunden auf die komplette Kapazität gefüllt. Wer den City-Lieferwagen per Standardladung mit 3,7 kW Ladeleistung tankt, verfügt in unter 14 Stunden über die volle Batteriekapazität. Wenn’s besonders schnell gehen soll, sind die beschleunigte Ladung an einer Drehstrom-Station (AC) mit einer Ladeleistung von 22 kW und die Versorgung an Gleichstrom-Stationen mit einer ‧Ladeleistung von bis zu 75 kW die ideale Wahl. Beide sind optional erhältlich. Mit letzterer kann der Kangoo Rapid E-Tech 100% electric innerhalb von 30 Minuten ausreichend Strom für 150 Kilometer zusätzliche Reichweite laden. Im Arbeitsalltag bietet der Renault das gleiche Stauvolumen und die gleiche Zuladung wie die Versionen mit Verbrennungsmotor. In der Standardlänge fasst das Frachtabteil bis zu 3,9 Kubikmeter (Langversion: 4,9 Kubikmeter). Die maximale Zuladung beträgt 600 Kilogramm (Langversion: 800 Kilogramm). 1.500 Kilogramm können per Anhänger zusätzlich transportiert werden. Darüber hinaus verfügt die neueste Generation des Elektrolieferwagens über die gleichen Ausstattungsdetails wie die Schwestermodelle mit Verbrennungsmotor.

Weitere Informationen finden Sie über unsere Website.

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2022
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de