Startseite » News »

Spritzen von Türzargen

Spritztechniktipp von Jürgen Linz
Spritzen von Türzargen

A_JL_(2).jpg

Eine klassische Aufgabenstellung bei der Renovierung ist das Beschichten von Türzargen. Bei der Auswahl der geeigneten Maschinentechnik spielt es keine Rolle, ob wasserlösliche oder lösemittelhaltige Lacke eingesetzt werden. Zur Wahl stehen sogenannte XVLP oder HVLP-Niederdruckspritzgeräte (z. B. Titan Focus 500) oder klassische Lack-Airlessgeräte (z. B. Monster HappySpray 2.6). Grundsätzlich möglich sind auch Luftpistolen. Diese sind jedoch nur bedingt baustellengeeignet, da für den Einsatz ein leistungsstarker Kompressor – schwer und unhandlich – erforderlich ist. Die Niederdruckspritzgeräte sind mit einer Becherpistole ausgestattet und leicht zu bedienen. Nachteil: Aufgrund des geringen Volumens (ca. 750 ml) dieser Becher, muss häufig nachgefüllt werden. Zudem müssen bei allen Niederdruckspritzgeräten Zugeständnisse an die Arbeitsgeschwindigkeit gemacht werden. Effektiver ist der Einsatz von Airlessgeräten, idealerweise in Kombination mit einem Heizmodul. Durch das Erwärmen des Materials kann der Druck auf ca. 60 bis 80 bar reduziert werden. Dadurch wird die Nebelbildung minimiert und die Kantenabdeckung verbessert. Ebenso empfehle ich bei allen Lackarbeiten, die Airlessanlage mit einem Oberbehälter auszustatten. Dies ist deutlich handlicher als der Einsatz mit Ansaugschläuchen. Düsen mit einem Spritzwinkel von 20 Grad sind ideal. Empfehlenswert sind sogenannte FineFinish-Umkehrdüsen (z. B. Titan Synergy) für ein feineres, gleichmäßigeres Spritzbild.

www.linz-service.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 11
Ausgabe
11.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de